Yegül schießt mit vier Treffern Bronnzell ab

5:0 – FC Bosporus feiert Aufstieg: Nun in Verbandsliga

Grenzenloser Jubel: Die Spieler des FC Bosporus lassen ihren vierfachen Torschützen Ismet Yegül hochleben. Foto:  Hedler

Kassel. Um 19.49 Uhr am Mittwoch war es perfekt: Die Fußballer des FC Bosporus steigen in die Verbandsliga auf.

Vorausgegangen war ein 5:0 (1:0)-Erfolg gegen den Fuldaer Vertreter SG Bronnzell im Spiel der Aufstiegsrunde. Nach Schlusspfiff brachen auf dem Kunstrasenplatz des Nordstadtstadions alle Dämme. Insbesondere stürzten sich alle, die dem FC Bosporus die Daumen gedrückt hatten, auf den Matchwinner Ismet Yegül. Der Spieler hatte Geschichte geschrieben und ist mit vier Treffern innerhalb von nur elf Minuten nun ein ganz Großer.

Er selbst konnte sein Glück kaum fassen: „Für mich bedeutet der Aufstieg mit diesem Klub schon etwas Besonderes. Dass mir in dieser Partie vier Treffer gelungen sind, ist nur eine Randerscheinung“, sagte er in seiner bescheidenen Art.

„Ismet hat mir heute zwei Treffer versprochen, er hat es gehalten, ich bin sehr glücklich“, fügte Trainer Yusuf Barak noch hinzu. Ihm ist mit diesem Erfolg der zweite Aufstieg in zwei Jahren gelungen, im vergangenen Jahr mit Kreisligist Waldau.

Fußball wurde natürlich auch gespielt: Gastgeber Bosporus gab von Beginn an Gas, wollte ein frühes Tor. Dennoch hatten die ersten Chancen die Gäste: Nach einem Konter musste Cihan Timocin für seinen bereits geschlagenen Torhüter Antonio Rega einen Ball von der Linie kratzen (16.). Mit einer Glanztat entschärfte Rega dann in der 33. Minute einen Hammer von Kevin Hohmann.

Doch kurz danach fiel fast aus dem Nichts das 1:0, als sich Tolga Yantut ein Herz fasste und aus gut 30 Metern abzog. Sein Schuss schlug direkt unter der Torlatte ein (36.). Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst hin und her, bevor Ismet Yegül seinen großen Auftritt hatte: Einen Pass von Yantut nahm er fein an und vollendete mit einem Heber zum 2:0 (61.). Jetzt lief es beim FC wie am Schnürchen: 3:0 Yegül (63.), 4:0 Yegül (66.), 5:0 wiederum Yegül (72.).

Was jetzt kam, war einfach nur noch grenzenloser Jubel.

Bosporus: Rega - Timocin, Kahraman, Di Carlo, Azizi - Nasseri, Bilir (84. Hofmann), Yantut - Yegül, Neumann (74. Öz), Hess (76. Yilmaz)

Bronnzell: Blum - Bohl (63. Gaul), Ganß, Fiedler, Harbusch - Weiß, Keim, Hohmann, Kremer - Heil, Weber Schiedsrichter: Rolbetzki (Marburg) - Z.: 700 Tore: 1:0 Yantut (36.), 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Yegül (61., 63., 66., 72.).

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.