Verdientes 3:1 für die Alter-Elf

Calden/Meimbressen gewinnt zu Hause gegen Reichensachsen

+
Dennis Dittmer

Calden. Endlich der zweite Sieg in diesem Jahr für die SG Calden/Meimbressen in der Fußball-Gruppenliga mit 3:1 (2:0) gegen den SV Reichensachsen.

Da hat die Mannschaft der Vereinigten aber ihren Trainer Jens Alter sehr gut verstanden. Denn der meinte ja, der Sieg müsste erzwungen werden und das tat seine Mannschaft von Beginn an. Schon in der fünften Minute wurde Dennis Dittmer noch gerade abgeblockt von der Gästeabwehr. Drei Minuten später schoss Dittmer neben das Tor. Nächster Versuch des Mittelstürmers in der zehnten Minute, diesmal parierte SV-Keeper Sascha Eisenhuth und 60 Sekunden später war dann Dittmer endlich wieder ein Torjäger. 

Volley zimmerte er das Runde ins Eckige zur Führung. So wie in den ersten 20 Minuten trumpfte die SG selten daheim auf. Es reihte sich Chance an Chance. Nach 32 Minuten endlich ein Torschuss des SV von Sascha Fricke, den Schlosser parierte. Drei Minuten später das 2:0 von Milos Mijatovic, nach Vorlage von Marvin Pfeffer. Nach 50 Minuten erzielte Mijatovic nach einer Einzelleistung, er ließ zwei Gegenspieler aussteigen, das 3:0. Nach 80 Minuten im Anschluss an einen Eckball fabrizierte Sven Mackewitz ein Eigentor zum 3:1-Endstand.

SG: Schlosser - Butterweck, Heckmann, Holst, Krätschmer (25. Mackewitz) - Pfeffer, Schindewolf, Faust (77. Wagener), Mijatovic (82. Himmelmann) - Zuschlag, Dittmer. 

Tore: 1:0 Dittmer (11.), 2:0, 3:0 Mijatovic (35., 50.), 3:1 Mackewitz (ET., 80.). (zyh) Foto: mrß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.