Niederlage in der Nachspielzeit

Calden verliert in Vollmarshausen mit 3:4

Jan Rothschild
+
Jan Rothschild

Mit 3:4 unterlag Fußball-Gruppenligist SG Calden/Meimbressen verlor bei der FSK Vollmarshausen mit 3:4 (1:2). „Eine unnötige Niederlage“, konstatierte SG-Spielausschussmitglied Wolfgang Berndt und fügte hinzu: „Nach dem 3:3 hatte wir sie am Rande der Niederlage und dann schläft unsere komplette Abwehr in der Nachspielzeit.“

Vollmarshausen – Fünf Minuten sollten nachgespielt werden und 60 Sekunden konnten es nur noch sein, als einer langer Schlag nach vorne mit einem Flankenball in den SG-Strafraum kam, per Kopf zurückgelegt wurde auf den einschussbereiten Kevin Hempel und es stand 3:4 gegen die SG - Anstoß und Abpfiff.

Zunächst einmal mussten die Vereinigten in dieser Partie die Überlegenheit derGastgeber anerkennen. Die erzielte nach einem Doppelpass das 1:0 durch Kevin von der Veen und erhöhte per Strafstoß, nach Foulspiel von Lukas Holst, auf 2:0 (41.), nicht ganz unumstritten.

Unstrittig aus Sicht der SG war hingegen der Rempler gegen Dennis Dittmer in der 45. Minute, der zum Elfmeter führte, den Jan Rothschild zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte.

In der zweiten Halbzeit klappte das Spiel der Dopatka-Schützlinge immer besser. Nach 52 Minuten wurde Yannik Finis umgerissen, erneut Strafstoß und wieder verwandelte Rothschild. Doch Vollmarshausen legte wieder vor. SG-Keeper Pfaffenbach kam zu zögerlich bei einer Flanke aus seinem Tor und den Ableger versenkte Tim Henning. Calden/Meimbressen spielte weiter munter mit. Mit Dennis Faust war eine weitere Alternative für den Angriff wieder einsatzbereit, nach seiner Einwechslung köpfte er eine Freistoßflanke von Nils Mackewitz zum 3:3 ein. Was aber nicht reichte, weil die Nachspielzeit und das 4:3 folgten.  

(Ralf Heere)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.