Fußball: Alter-Elf läuft zum Saisonausklang der Gruppenliga in Vollmarshausen auf

Calden will siegen und dann feiern

Ball und Gegner abgeschirmt: Tobias Krone, hier gegen den Sandershäuser Sebastian Ullrich. Foto:  Hofmeister

Calden. Zum letzten Saisonspiel in der Fußball-Gruppenliga tritt die SG Calden/Meimbressen beim FSK Vollmarshausen schon heute um 16.30 Uhr an.

Weil es für beide Mannschaften sportlich um nichts mehr geht, konnte das Spiel vorgezogen werden. „Danach wollen wir eine Abschlussfeier machen, das passt uns gut“, teilte Spielausschussmitglied Olaf Utsch mit. Dabei wäre dies fast zu einer Kreispokalfeier geworden. Denn mit der unglücklichen Niederlage im Finale gegen die höherklassigen Sander haben die Caldener noch einmal für positive Schlagzeilen gesorgt. Um so schwieriger wird es nun natürlich für Caldens Trainer Jens Alter, seinen dezimierten Kader noch einmal zu motivieren. Aber Alter will zum Abschluss auf keinen Fall eine Niederlage einstecken. Durch den Abzug von drei Punkten wegen der Nichterfüllung des Unterbaus (Jugendspieler) kann der FSK nämlich noch an der SG vorbeiziehen, dann wäre Calden nur Neunter.

Aber, wenn sie auch auf dem Zahnfleisch gehen, wie es Caldens neuer Abteilungsleiter Oliver Utsch formulierte, je ein Unentschieden gegen Sandershausen nach 90 und sogar nach 120 Minuten gegen den SSV Sand sind auch Rückenwind für die Partie bei der Elf von Trainer Bernd Sturm. „Die sind manchmal wie eine Wundertüte“, findet Alter, dass die Vollmarshäuser unberechenbar sind.

Im Hinspiel beim 3:0-Erfolg der Caldener waren sie schwach. Sie haben aber auch schon Dörnberg, Grebenstein, Vellmar II oder Sandershausen geschlagen.

Der FSK hat sich zu einer festen Größe in der Gruppenliga gemausert seit dem Aufstieg vor zwei Jahren und deswegen muss die Elf aus der Flughafengemeinde noch einmal alles aus sich herausholen. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.