SG gewinnt 3:1 gegen Aufsteiger

Calden/M. beendet die Durststrecke

Kleinalmerode. Endlich den ersten Dreierpack konnte die SG Calden/Meimbressen in ihrem dritten Saisonspiel der Fußball-Gruppenliga beim Aufsteiger SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach mit einem 3:1 (2:1)-Sieg einfahren.

Beide Mannschaften begannen mit dem Willen den jeweiligen ersten Sieg einzufahren sehr offensiv. Die erste Chance hatten die Gäste, als Lars Krätschmer von der Strafraumgrenze das Tor knapp verfehlte. Es folgten starke zehn Minuten des Teams von Trainer Andjelkovic. Aber Caldens Schlussmann Steven Berndt war mit seiner ganzen Routine von Swinarski, Schinzel und Weska nicht zu bezwingen. Nach 25 Minuten setzte Marc Zuschlag Neuzugang Nino Wagener prima in Szene, sodass der Ex-Ersener aus etwa 14 Metern Entfernung für Calden/M. traf.

Der Druck der Gastgeber ließ zwar etwas nach, aber dennoch, so Caldens Spielausschussmitglied Olaf Utsch, war der Ausgleich (40.) verdient. Abgefälscht und daher unhaltbar für Gästekeeper Steven Berndt, zischte der Schuss von Benjamin Orschel aus 18 Metern Entfernung ins Netz. Nur 120 Sekunden später schüttelte Mittelstürmer Dennis Dittmer zwei Gegenspieler ab und markierte die Pausenführung für die Gäste.

Nach der Pause beruhigte sich das Spiel etwas und die Gäste ließen keine nennenswerten Torchancen für den Gegner mehr zu. Bis zur 82. Minute musste der mit einem Fanbus angereiste Anhang aus der Flughafengemeinde auf den erlösenden Treffer zum 1:3 warten. Abwehrspieler Lars Krätschmer traf aus spitzem Winkel nach Vorarbeit von Thomas Schindewolf.

SG: S. Berndt - Holst, Heckmann, Mackewitz, Krätschmer - Schindewolf, Wagener (81. Kamusin), Frank, M. Berndt, Zuschlag (88. Prieg) - Dittmer.

Tore: 0:1 Wagener (25.), 1:1 Orschel (40.), 1:2 Dittmer (42.), 1:3 Krätschmer (82.). (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.