Calden/Meimbressen kommt nur zu einem Remis

In Wolfsanger verschlief die SG die Anfangsphase und kam kurz nach der Pause zum Ausgleich.

KASSEL. Nur zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden kam in der Fußball-Gruppenliga die SG Calden/Meimbressen beim TSV Wolfsanger.

Das erste Mal seit drei Jahren gab es zwischen beiden Kontrahenten wieder ein Remis. Das war aus Sicht der Gäste zu wenig, denn sie investierten sehr viel Offensive in die Partie und waren auch so eingestellt von Trainer Jens Alter. Doch die Anfangsphase verschliefen die Vereinigten. Nach 15 Minuten wurde Dennis Kahl vom Caldener Sven Mackewitz zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jan Frank zur Führung für Wolfsanger. Erst danach bekamen die Caldener die Partie in den Griff und schon im ersten Abschnitt hätten Tobias Krone (36., 45.) und Marko Utsch (20.) für den Ausgleich sorgen können. Eine Minute vor der Pause hatte „Utschi“ Pech mit einem Schuss an den Außenpfosten.

120 Sekunden nach Wiederanpfiff dann endlich das 1:1, diesmal traf Utsch, nach einer Vorarbeit von Marcel Schindler38 ins lange Eck. Für die Gastgeber gab es keine nennenswerten Chancen mehr, aber die Vereinigten ließen in der restlichen Spielzeit wieder einiges liegen. Faust traf in der 58.Minute auch nur das Aluminium. In der Endphase kam mit Toni Schubert noch ein Stürmer in die Partie und der scheiterte sechs Minuten vor dem Ende an Wolfsangers Torhüter Marco Schneider und köpfte in der vorletzten Minute knapp am Tor vorbei. Verständlich das Fazit von Teammanager Henner Peters, der von zwei verschenkten Punkten am Ende sprach.

Calden/Meimbressen: Berndt - Holst, Heckmann, Mackewitz (78. Schubert), Hofmeyer, Krone (70. Knoll), Dürrbaum, Schindler, Schardt, Utsch, Faust.

Tore: 1:0 Frank (FE., 15.), 1:1 Utsch (47.). (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.