Gruppenliga: eine Schippe drauf legen

SG Calden/Meimbressen will gegen Wichmannshausen Punkte behalten

Sascha Knoll (rechts) will gegen Wichmannshausen mit vollem Einsatz spielen: Gegen Türkücü sei die SG nicht hundertprozentig bei der Sache gewesen, sagt der Spielführer. Foto:  Rieß

Calden. Am ersten Maifeiertag verrichtet auch die SG Calden/Meimbressen ihre Arbeit und empfängt auf dem Kaiserplatz in der Fußball-Gruppenliga um 15 Uhr den TSV Eintracht Wichmannshausen.

Es geht nach dem 3:3 gegen Türkgücü gegen eine weitere Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte. Zwar reist der TSV als Tabellenzehnter aus dem Werra/Meißner-Kreis an, doch der Abstand zum Viertletzten beträgt nur einen minimalen Zähler und auf Grund der bis zum Ende offenen Abstiegsregelung kann dieser Platz noch Gefahr in sich bergen. Außerdem belegt diesen dreizehnten Rang Wettesingen/B./O. und die wären natürlich über einen Sieg der Caldener gar nicht unglücklich.

Viele Verletzte

Doch bis dahin dürfte es ein hartes Stück Arbeit werden für die Caldener Vereinigten. Es ist müßig, an dieser Stelle aufzuzählen, welche Spieler der SG derzeit nicht zur Verfügung stehen. Es sind eine ganze Menge - und trotzdem will Caldens Spielführer Sascha Knoll so etwas nicht als Ausreden gelten lassen zum Beispiel dafür, dass letzte Woche beim Kellerkind SV Türkgücü noch eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben wurde. „Wir müssen alle eine Schippe drauflegen und uns gegenseitig helfen“, fordert der 34-Jährige.

Am letzten Sonntag seien er und seine Mitspieler nicht hundertprozentig bei der Sache gewesen und das sollte eine Lehre sein vor der Partie gegen Wichmannshausen. Die wollen nämlich weiterhin mit der „Eichhörnchen-Methode“ ihre Punkte für den Klassenerhalt holen und im Abstiegskampf kennt sich das Team von Trainer Uwe von der Weth aus Erfahrung bestens aus. Besonders zu beachten ist bei den Gästen Eser Kazak, der erst seit nach der Winterpause bei der Eintracht spielt und schon zehn Tore erzielte.

Sascha Knoll, der jetzt stellvertretender Fußball-Abteilungsleiter hinter Oliver Utsch in Calden ist, strebt einen einstelligen Tabellenplatz an und den könnten die Alter-Schützlinge mit einem Dreierpack am Sonntag schon fast sicher machen.

Das Hinspiel in Wichmannshausen gewann die SG mit 4:0, deutlich. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.