Sandershausen besiegte Kaufungen im Spitzenspiel 5:0 - Dörnberg drückt SG die Daumen

Caldens Gegner ließ zuletzt aufhorchen

Andreas Weinreich

Calden. Am Mittwoch geht es für die SG Calden/Meimbressen in der Fußball-Gruppenliga Kassel 2 weiter. Ab 18.15 Uhr trifft die Mannschaft von Trainer Jens Alter auf den Tabellenfünften TSG Sandershausen.

Die Gastgeber zeigten sich am Wochenende gut erholt. Sie kehrten nach zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurück. Beim FSV Wolfhagen gelang ein 1:0.

Morgen soll nachgelegt werden gegen eine Mannschaft, die auf Grund ihrer geringeren Anzahl an Spielen noch nach ganz oben schaut und sich Hoffnungen macht, den FSV Dörnberg von der Spitze zu verdrängen oder diesem dicht auf den Fersen zu bleiben.

Die TSG hat drei Partien weniger bestritten als die Vereinigten. „Wir werden das Spiel mit großem Interesse verfolgen und den Gastgebern kräftig die Daumen drücken“, sagt Dörnbergs Pressesprecher Andreas Weinreich und schiebt nach: „Ich hoffe, Calden/Meimbressen präsentiert sich weitaus stärker als bei uns im Bergstadion.“ Die SG zog dort kürzlich mit 1:7 den Kürzeren.

Sandershausen zeigte in den letzten zwei Begegnungen völlig unterschiedliche Gesichter. Nach dem enttäuschenden 0:0 daheim gegen Wichmannshausen gab es am Sonntag mit dem 5:0 beim Tabellenzweiten Kaufungen eine wahre Leistungsexplosion. Die Treffer erzielten Sebastian Ullrich und Felix Bredow. Auf diese beiden muss die SG ein besonderes Augenmerk legen. Um so wichtiger war es, dass es der Caldener Abwehr in Wolfhagen mal wieder gelungen ist, ohne Gegentor zu bleiben und der Negativtrend von zwei Niederlagen gestoppt wurde.

Einer wird sich besonders ärgern, nicht mitwirken zu können: SG-Stürmer Marc Zuschlag. Er wäre gegen seinen Ex-Klub sehr gerne dabei gewesen. Eine Verletzung zwingt ihn schon seit geraumer Zeit zum Zuschauen. (zyh) Foto:  Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.