Déjà-vu-Erlebnis für TuSpo

Erneute Niederlage: Wie im Hinspiel verlor Grebenstein gegen Wolfanger. Hier Adrian Schäfer beim Kopfball. ArchivFoto: mr

Fußball-Gruppenligist Grebenstein verliert völlig unnötig mit 1:2 in Wolfsanger

Kassel. Einmal mehr unerfreulich verlief das Spiel des Fußball-Gruppenligisten TuSpo Grebenstein beim TSV Wolfsanger, wo er wie im Hinspiel mit 1:2 (0:1) verlor. Es war die fünfte Niederlage in Folge der Grebensteiner beim TSV.

Druckvoll startete der TuSpo bei seinem Angstgegner. Allerdings ließ der Druck schon nach etwa zehn Minuten nach und Wolfsanger kam besser ins Spiel. „Die viele lange Bälle gespielt und sind denen nachgelaufen. Diese Spielweise liegt uns einfach nicht“, kommentierte TuSpo-Spielleiter Günter Kotzam die völlig unnötige Niederlage seiner Mannschaft. In der 13. Minute verhinderte Torhüter Alexander Seeger einen Rückstand, als er den Kopfball von Dennis Lumm um den Pfosten lenkte. Bei der nächsten Chance der Gastgeber war Seeger aber machtlos. Dominic Rehbein hatte aus 20 Metern zum 1:0 in die lange Ecke getroffen (35.).

Mit mehr Engagement gingen die Grebensteiner in die zweite Halbzeit und übernahmen das Spiel. Sie wurden auch bald für ihren Aufwand belohnt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Marvin Schmidt köpfte der zur Pause eingewechselte Leon Ungewickel das 1:1 (60.).

Danach hatte Oliver Speer zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß. Zunächst lief er frei auf das TSV-Tor zu, verzog aber den verspringenden Ball (63.). Bei der nächsten Großchance schoss Speer das Leder aus aussichtsreicher Position über das Tor (80.). Als sich für die Gäste zumindest eine mehr als verdiente Punkteteilung abzeichnete, köpfte Emanuel Edem Eden nach einer Ecke den glücklichen 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber (85.).

Grebenstein: Seeger – T. Möller, Hornig, Drube, Paulus (46. Ungewickel) – M. Schäfer (70. Metzner), A. Schäfer – Speer, Schmidt, Fried – Durward (60. Hackert). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.