Dörnberg holt Punkt in Überzahl

Ausgeglichenes Spiel: Die Dörnberger Tobias Gunkel und Fabio Welker versuchen hier, dem Caldener Marko Utsch den Ball anzujagen. Foto: Hofmeister

Dörnberg. Gegen den Nachbarn Calden/Meimbressen lag der FSV bis kurz vor Schluss mit 0:1 zurück, eher Kemper der Ausgleich gelang

Keinen Sieger gab es im Kreisderby der Fußball-Gruppenliga zwischen dem FSV Dörnberg und der SG Calden/Meimbressen beim 1:1 (0:1).

Damit verpasste es der FSV erneut an das Spitzenduo Bosporus und CSC 03 näher heranzurücken. Es ist etwas Sand im Getriebe der Reith-Schützlinge, die nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen holten. Sie waren zwar die Mannschaft mit mehr Ballbesitz, jedoch kamen sie nicht zu den ganz großen Torchancen, außerdem wurden sie von den Gästen nach zehn Minuten überrascht.

Die Gastgeber bekamen den Ball auf ihrer rechten Abwehrseite nach einem Flankenlauf von Tobias Krone nicht aus der Gefahrenzone, der aufgerückte Nils Hofmeyer flankte vor das Tor genau auf Marko Utsch, der mit einem gekonnten Direktabnahme das 0:1 erzielte. Ein Flachschuss von Pascal Kemper, der etwas Gefahr brachte und ein Eckball vom Ex-Caldener Sebastian Plettenberg an die Latte, das war es aus Dörnberger Sicht im ersten Durchgang.

Daran änderte sich auch nach der Pause nicht viel, die Vereinigten machten die Räume geschickt zu und sie verpassten die große Chance zum 0:2, als Utsch alleine vor dem Tor den Ball drüber lupfte. Insgesamt verließen die Alter-Schützlinge aber etwas die Kräfte und nach einem harten Einsatz sah Marcel Schindler zehn Minuten vor Schluss den roten Karton. Das mobilisierte den Ex-Verbandsligisten noch einmal, der 120 Sekunden nach dem Platzverweis endlich wieder ein Tor erzielte. Absender war Goalgetter Kemper, der dem FSV somit noch einen Punkt rettete. Die SG war zufrieden mit ihrer Leistung nach zuletzt zwei herben Auswärtsniederlagen.

Von Ralf Heere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.