Dörnberg muss sich steigern

+
Sebastian Plettenberg (rechts) steht Dörnberg voraussichtlich im Auswärtsspiel gegen Reichensachen wieder zur Verfügung. 

Der FSV Dörnberg bekommt es wieder mit einer Mannschaft aus der Abstiegszone der Fußball-Gruppenliga zu tun. Die Elf aus dem Bergstadion ist am Sonntag (15 Uhr) beim SV Reichensachsen zu Gast.

Der sehr mühsame 2:1-Derbysieg am vergangenen Wochenende gegen den Vorletzten Zierenberg macht deutlich, dass für den Tabellendritten eine schwere Aufgabe bevorsteht. „Das ist wieder eine Mannschaft, die mit dem Rücken zur Wand steht. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir in der Liga auch gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller verlieren können, wenn wir einen schlechten Tag erwischen und nicht die letzte Einsatzbereitschaft zeigen“, sagt Trainer Matthias Weise. „Wollen wir gewinne, müssen wir uns gegenüber der letzten Partie steigern.“

Reichensachsen, das trotz der vier vom Ex-Verbandsligisten Eschwege geholten Danny Göhler, Peter Manegold, Stephan Montag und Lorenz Pyschik statt im vorderen Mittelfeld in der Abstiegszone steht, hat sich vor zwei Wochen von seinem Trainer getrennt. Neuer Trainer wurde mit Rafal Klajnszmit ein weiterer früherer Eschweger, der gleich mit einem 4:1-Heimerfolg gegen Kaufungen startete. Im zweiten Spiel beim Spitzenreiter Lichtenauer FV gab es trotz ansprechender Leistung eine klare 0:3-Niederlage. Diese Spiele zeigen, dass der FSV mit einem sich im Aufwind befindlichen Gegner rechnen muss. In der Tabelle haben die Dörnberger nach den zwei Grebensteiner Niederlagen wieder gute Chancen auf Platz zwei.

Allerdings wird Torjäger Pascal Kemper für dieses Spiel ausfallen. Seine Position könnten Andreas Schulze und Kevin Richter einnehmen. Dazu könnte Linksverteidiger Sebastian Plettenberg nach seiner Verletzungspause wieder auflaufen.

Beste Erinnerungen hat der FSV an das letzte Auswärtsspiel in Reichensachsen in der Saison 2016/17 als es einen 7:1-Kantersieg gab. Deutlich enger ging es beim 2:1-Sieg im Bergstadion zu.

Zur Unterstützung der Mannschaft wird der FSV wieder einen Fanbus einsetzen, der um 12 Uhr am Rathaus abfahren wird. Anmeldungen nimmt Abteilungsleiter Matthias Thomsen (0151-18266502) entgegen.  zmw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.