FC Großalmerode begeistert die Fans beim 3:1-Heimsieg gegen den FSV Kassel

Drei Punkte und ganz tolle Tore

Starker Einsatz: Ruhender Pol in der Hintermannschaft des FC Großalmerode war Timon Alt (links), der sich hier im Zweikampf gegen FSV-Angreifer Steven Boll behauptet. Foto: eki

Großalmerode. Absteiger FC Großalmerode hat die Saison in der Fußball-Gruppenliga noch längst nicht abgeschrieben und erfreute die heimischen Zuschauer und Trainer Osman Duygu mit einer tadellosen Leistung beim 3:1 (2:0)-Heimsieg gegen den FSV Kassel.

„Die Mannschaft spielt in den verbleibenden Begegnungen ja nur noch für die Ehre und hat sich wirklich ein großes Kompliment verdient“, sagte Duygu nach drei gewonnenen Punkten mit ganz tollen Toren im Schwarzenbergstadion.

Vor allem der Treffer durch Marcel Spangenberg zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung war eine Augenweide und ließ den FC-Anhang jubeln. Vorangegangen war ein doppelter Doppelpass zwischen Christl und Träbing und dann die Maßvorlage auf Spangenberg.

Aber auch die beiden anderen Treffer des Siegers und das Kasseler Tor durch Helm zum 1:2 waren das Eintrittsgeld wert. Der zweifache Torschütze Kevin Träbing krönte seine starke Leistung fünf Minuten vor dem Schlusspfiff, als er das Leder mit einem Volleyschuss unhaltbar in die Maschen beförderte. Ganz stark beim Sieger auch der umsichtige Verteidiger Timon Alt, der Ruhe und Übersicht ausstrahlte.

FC Großalmerode: Behnke - Brethauer, Mrksa, T. Alt - S. Nickel, Christl, Mura, J. Alt, Träbing, Schäfer (85. Frankenstein) - M. Spangenberg. (eki)

Tore: 1:0 Träbing (15.), 2:0 M. Spangenberg (27.), 2:1 Helm (61.), 3:1 Träbing (85.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.