Calden/M. will heute in Wolfsanger siegen und Thomas Schindewolf eine große Freude machen

Mit drei Punkten zur Hochzeitsfeier

Heiratet: Thomas Schindewolf (links) steht Calden/Meimbressen nicht zur Verfügung. Foto: Hofmeister

Calden. Für die SG Calden/Meimbressen geht es in der Fußball-Gruppenliga heute Abend bereits um 18 Uhr beim Tabellenneunten TSV Wolfsanger weiter.

„Die Wölfe sind für mich eine Wundertüte in dieser Saison“, meint SG-Trainer Jens Alter vor der Partie und will damit sagen, dass er nicht so recht weiß, was seine Mannschaft dort erwartet. Denn die Elf von Coach Oliver Frank hat in dieser Spielzeit beispielsweise gegen Wolfhagen und Dörnberg schon empfindliche Niederlagen kassiert, wiederum aber auch bei den hoch eingestuften Wattenbachern mit 3:1 gewonnen. Nicht zu unterschätzen ist, dass der TSV zuletzt zweimal siegreich war, also mit Selbstbewusstsein auf die SG trifft.

Für die Caldener gibt die Tabellensituation wieder einiges her, denn nach der Niederlage von Bosporus gegen Grebenstein beträgt der Rückstand zum zweiten Rang nur drei Punkte. Eigentlich müssen die Vereinigten an ihrer Spielweise nicht viel ändern gegenüber dem Sieg gegen Weidenhausen II. Da waren einige gute Spielzüge dabei, aber auch die Auffälligkeit, dass die Alter-Schützlinge sehr viele Torchancen brauchten, um wenigstens einen Treffer zu erzielen. Caldens Trainer wartet in dieser Saison auch immer wieder mit Änderungen der Stammformation auf, weil er Alternativen hat. So waren zuletzt Toni Schubert und Tobias Krone gesetzt, weil sie zuvor im Pokalspiel gegen Wolfhagen überzeugten. „Beide haben ihre Chance genutzt“, betont Alter. In Wolfsanger dürften aber auch wieder die Routiniers Sascha Knoll und Falko Lengyel zur Verfügung stehen. Allerdings wird Spielmacher Thommy Schindewolf fehlen, jedoch aus einem erfreulichen Grund: Der 35-Jährige heiratet nämlich kirchlich am Wochenende und da möchten seine Kameraden natürlich mit einem Erfolgserlebnis zur Feier erscheinen. Die Vereinigten werden sich also mächtig reinhängen.

Die Resultate der Vorsaison lassen Alters Meinung, dass vieles möglich ist in dieser Partie, nur bestätigen. Denn auf die 2:4-Heimniederlage folgte in Wolfsanger ein 2:0-Erfolg, ein Wunschergebnis für heute Abend. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.