Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen will einen einstelligen Tabellenplatz

Die Neuen beim FSV: David Michels, Dominik Wagemann, Marvin Seitz, Rene Reitze, Ruben Denn, Nils Zimmermann, Valon Asani, Nico Roth, Yannik Schaake, Simon Heimerl und Alexander Troll (von links). Foto:  Michl

Wolfhagen. „Das zweite Jahr ist immer das schwierigste.“ Trotz dieser Aussage blickt Eric Schibol, Trainer des FSV Wolfhagen, der am 2. August beim TSV Wolfsanger beginnenden Punktspielrunde in der Fußball-Gruppenliga optimistisch entgegen.

„Mit dem Weggang von Labinat und Kastriol Sogojeva sowie Ali Harb haben wir zwar drei Abgänge zu verzeichnen, diese Lücken können wir aber durch elf Neuverpflichtungen kompensieren“, sagter und will sein Augenmerk vor allem an die Integration der eigenen Nachwuchskräfte richten.

Mit Dominik Wagemann, Valon Asani, Nico Roth, Jannik Schaake, Simon Heimerl und Alexander Troll sind über die Hälfte der Neuen FSV-Eigengewächse.

Prominentester Neuzugang ist zweifellos David Michels, der fast sieben Jahre lang in der Verbandsliga für den FSV Dörnberg spielte und danach Spielertrainer in Volkmarsen war. Für Schibol ist Michels, den er aus seiner Dörnberger Zeit noch bestens kennt, nicht nur einer der besten Mittelfeldspieler in der Region, er wird ihn künftig auch als Co-Trainer unterstützen.

„Unser Minimalziel ist der Klassenerhalt. Wenn alles passt, liebäugeln wir mit einem einstelligen Tabellenplatz“, sagt Schibol. Dies könne man aber nur verwirklichen, „wenn jedem Spieler bewusst ist, dass es nach unserem Premierenjahr in der Gruppenliga nicht einfacher wird und jeder in jeder Begegnung sein volles Leistungspotential abruft und umsetzt.“

Das nächste Spiel steht für den FSV in dieser Woche im Hütt-Kreispokal bei der klassentieferen TSV Immenhausen an. Ein echter Härtetest folgt auf jeden Fall am kommenden Sonntag daheim gegen Verbandsliga-Aufsteiger TSV/FC Korbach sein.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.