Weidenhausen II zu Gast

Drittes Heimspiel in Folge für Hombressen

Tobias

Hombressen. Am Sonntag hat die SG Hombressen/Udenhausen in der Fußball-Gruppenliga gegen den SV Adler Weidenhausen II das dritte Heimspiel in Folge.

Nun soll natürlich nicht die dritte Niederlage in Serie folgen, da sind sie sich alle einig bei den Vereinigten. „Nach dem Spiel gegen Türkgücü und insbesondere der zweiten Halbzeit müssen wir uns erst einmal sammeln“, meint SG-Trainer Tobias Krohne. Aber bis auf die Chancenverwertung, sei die erste Halbzeit in Ordnung gewesen, daran gelte es anzuknüpfen gegen eine Mannschaft, die zwar nur auf dem zwölften Tabellenrang steht, jedoch den Vereinigten in der Vorrunde ein 1:1 abtrotzte und die am Mittwoch beim 0:1 gegen Sandershausen nur knapp eine Überraschung verpasste.

Auf die Tabelle wird das junge Team aus dem Reinhardswald dabei erst einmal nicht schauen. Denn neun Punkte auf den Relegationsrang in neun Spielen noch aufzuholen, scheint schwer möglich. Sie wollen einfach erst einmal wieder ihr Spiel durchdrücken. Die Dynamik weiter behalten, aber vor dem Tor wieder kühlen Kopf bewahren, muss das Motto sein. „Das Duell mit der Verbandsligareserve müssen wir mit spielerischen Mitteln lösen, die werden versuchen unseren Spielaufbau zu unterbinden und robust ist unser Gegner auch“, erinnert sich Krohne an das Hinspiel im Adlerhorst.

Die Köpfe wieder hochkriegen ist das Ziel, Spieler wie Nils Hofmeyer oder Lucas Hecker waren schon ziemlich angefressen nach dem 0:3 gegen Türkgücü, nun ist wieder Teamgeist gefragt um zumindest erst einmal den dritten Tabellenrang zurück zu erobern. (zyh) Foto: Herzog/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.