Gruppenliga: Sandershausen empfängt Aufsteiger Kaufungen

Duell der Verfolger

Abgelaufen: TSG-Abwehrrecke Serhat Bingül (links), hier gegen Jubin Ansari (OSC II), will gegen seinen Ex-Klub punkten. Foto: Fischer

Niestetal. Wenn die TSG Sandershausen Anschluss an das Spitzenduo Dörnberg und Hombressen/Udenhausen halten will, muss am Sonntag ab 15 Uhr, Heiligenröderstraße gegen den starken Aufsteiger SV Kaufungen im Verfolgertreffen der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) ein Sieg her.

TSG SANDERSHAUSEN

Nach dem verpatzten Saisonstart mit der 1:2-Niederlage in Hombressen wurden im Niestetal schon wieder Erinnerung an das letzte Jahr wach. Damals unterlag die TSG zum Auftakt zweimal und kam während der gesamten Serie nicht wie gewünscht ins Rollen.

Unter die Startpleite hat das Team von Trainer Friedhelm Janusch allerdings schnell einen Strich gezogen. Vier zum Teil deutliche Siege in Folge bestätigen dies. Leider aus Sicht der TSG wurde am vergangenen Spieltag die Partie in Wichmannshausen bei eigener 1:0-Führung wegen Gewitters abgebrochen. Auch weil Janusch auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, ist die Elf auf das Spitzenspiel gut vorbereitet.

Dennoch warnt der Trainer seine Mannschaft vor dem Gegner: „Obwohl wir uns auf das Spiel freuen, wird ein Sahnetag nötig sein, um den spielstarken Gegner in die Grenzen zu weisen.“ 

SV KAUFUNGEN

Dass beim Aufsteiger auch nicht gleich die Bäume in den Himmel wachsen, musste die SVK im ersten Saisonspiel bei der 0:4-Niederlage in Dörnberg erfahren.

Daraus hat die Mannschaft von Trainer Jörg Müller ihre Lehren gezogen und überzeugte danach vor allem bei den hohen Heimsiegen, aber auch beim 6:1-Erfolg in Wattenbach. Zuletzt gab die SVK beim 1:1-Remis gegen Hombressen/Udenhausen einen Sieg aus der Hand und verlor dabei noch Niklas Brandt nach einer Roten Karte.

In Sandershausen will der kecke Aufsteiger um Tobias Boll, den Führenden der Torjägerliste, allerdings schon etwas mitnehmen. „Mit der TSG treffen wir auf eine eingespielte, erfahrene Mannschaft. Wir haben Respekt, aber keine Angst“, ist Müller von seinem Team überzeugt.

TSG siegt im Kreispokal

TSG Sandershausen - FSK Vollmarshausen 5:1 (1:0). • Tore: 1:0 Ullrich (15.), 2:0 Schweitzer (48.), 2:1 D. Ortmann (57.), 3:1 Behler (68.), 4:1 Radcenko (69.), 5:1 D. Ortmann (75./ET).

Von Horst Schmidt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.