Gruppenliga: Wolfhagen will gegen Aufsteiger den ersten Heimsieg einfahren

„Ein hartes Stück Arbeit“

Fällt vermutlich bis zur Winterpause aus: Timo Wiegand steht dem FSV Wolfhagen in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. Foto: Michl

Wolfhagen. Nach zwei Auswärtssiegen und einer Heimpleite will Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen jetzt auch zu Hause punkten. Gegen den Aufsteiger SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach sollen am Sonntag, Anstoß: 15 Uhr, drei Punkte her.

Die Chancen stehen gut, denn die Gäste, die über die Relegation den Gruppenligaaufstieg schafften, haben im neuen Terrain in ihren drei Begegnungen noch kein Bein auf die Erde bekommen. Drei Spiele, drei Niederlagen lautet die derzeitige SG-Bilanz.

Trotzdem appelliert Trainer Halil Inan eindringlich an seine Spieler, sich davon nicht schon im Vorfeld in Sicherheit zu wähnen. Nach Aussage des FSV-Trainers gibt es in dieser Klasse noch keine klaren Favoriten, „vielmehr kann hier jeder jeden schlagen.“ Inan hat sich den Sonntagsgegner zwei Mal in der Relegation angeschaut und ihn am Mittwochabend auch in Grebenstein unter die Lupe genommen. „Kleinalmerode hat seine Qualitäten vor allem in der Offensive. Die Elf ist in der Liga aber noch nicht angekommen, wird aber, davon bin ich überzeugt, ihren Weg noch machen“, sagt er und sieht „ein hartes Stück Arbeit vor uns. Wir müssen von der ersten bis zur letzten Sekunde hellwach und konzentriert sein.“

Bis auf eine Ausnahme hat Halil Inan alle Mann an Bord. Die Ausnahme ist eine Hiobsbotschaft und trägt den Namen Timo Wiegand. Für den Wolfhager Topspieler dürfte die Saison bis zur Winterpause gelaufen sein. Wiegand laboriert schon länger an einer Schambeinentzündung, war Anfang dieser Woche zur Kernspintomographie-Untersuchung in der Röhre und soll nach ärztlichen Anraten länger pausieren.

Inan: „Sicherlich für ein herber Schlag ins Kontor, doch wir haben unsere beiden Auswärtsspiele ja auch ohne Timo gewinnen können. Er soll sich jetzt erst einmal auskurieren.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.