Wolfhagen will Weidenhausen II besiegen

Die Einstellung muss stimmen

Nicht dabei: Wolfhagen muss auf Stanislaw Bakin verzichten. Archivfoto:  Michl/nh

Wolfhagen. Für Trainer Eric Schibol und seine Spieler gibt es keine Alternative. Der FSV Wolfhagen muss am Sonntag auf dem Liemecke-Hartplatz (Anstoß ist um 14.30 Uhr) gegen den SV Adler Weidenhausen II punkten, denn nach der 0:1-Niederlage am Vorsonntag beim Spitzenreiter Bosporus hat die Mannschaft lediglich noch einen Vier-Zähler-Vorsprung vor der direkten Abstiegszone.

Aber auch die Adler-Zweite vom Hohen Meißner muss ohne Wenn und Aber den Dreier für sich reklamieren. Sie liegt mit einem Punkt weniger zwei Ränge hinter dem FSV. Dieser Tabellenkonstellation geschultert dürfte in dieser Partie, die man im Kickerjargon als Sechs-Punkte-Match bezeichnet, also jede Menge Brisanz und Zündstoff vorprogrammiert sein.

Gerade auswärts hat sich die Brandl-Elf bisher keineswegs in Spendierhosen gezeigt, mit Siegen bei Türkgücü, in Sandershausen und bei Wettesingen/Breuna/Oberlistingen exakt die Hälfte ihrer aktuellen 18 Punkte eingesackt. Adler-Topvollstrecker ist Dirk Sterzing mit sechs Treffern.

Der FSV-Trainer weiß also, dass seine Truppe auf dem ungeliebten Hartplatz, „der der Spielweise der Gäste mit langen Bällen in die schnellen Spitzen entgegen kommen wird“, kein Sonntagsspaziergang werden wird. „Die Lösung unserer Aufgabe ist bei jedem einzelnen Spieler eine Willens- und Einstellungssache. Gibt es hier keine Defizite, ist mir um den Sieg nicht bange.“ Aber Schibol drücken auch personelle Sorgen. Einmal fehlt verletzungsbedingt Nachwuchstalent Niklas Lenz, zum anderen mit Stanislaw Bakin und Dustin Taege die komplette Innenverteidigung. Ein dritter Punkt darf ebenfalls nicht aus dem Fokus verloren gehen. Da die Adler-Erste in der Verbandsliga spielfrei ist, wird sich die Reserve mit Sicherheit mit dem erlaubten Kontingent verstärken. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.