Gruppenliga-Absteiger FC Großalmerode führt bei Bosporus Kassel bis in die Schlussphase mit 1:0

Den Favoriten zum Schwitzen gebracht

Kassel. Eine tadellose Leistung lieferte der FC Großalmerode bei seinem Abschied aus der Fußball-Gruppenliga ab und führte beim großen Favoriten Bosporus Kassel bis zur 78. Minute sogar mit 1:0. Erst dann ließen bei der Duygu-Elf die Kräfte nach und die Platzherren kamen noch zum 3:1 (0:1)-Erfolg.

„Wir haben uns wirklich teuer verkauft und unseren Gegner mit einer couragierten Leistung ganz schön nervös gemacht“, sagte der FC-Coach. Nach zwei Aluminium-Knallern der Kasseler (29./70.) musste FC-Keeper Tim Behnke in der Schlussphase doch noch dreimal das Leder aus dem Netz holen.

FC Großalmerode: Behnke - Krauss (76. Essebier), T. Alt, A. Ludolph, Brethauer - S. Nickel (40. Mura), M. Spangenberg (46. M. Frankenstein), Baumann, Hildebrand, Christl - Mende.

Tore: 0:1 Mende (44.),1:1 Kosar (78.), 2:1 Malli (82./Handelfmeter), 3:1 Balaban (88.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.