Aufstiegsrunde zur Verbandsliga: SV Kaufungen kann Saison in der Rhön krönen

Finale vor Rekordkulisse

Auf ihn kann Kaufungen auch in Thalau bauen: Nach langer Verletzungspause dirigierte Torhüter Hannes Peschutter beim 4:1-Erfolg gegen Korbach wieder seine Abwehr. Foto: Hedler

Kaufungen. Wenn der SV Kaufungen am Samstag ab 16 Uhr in der Aufstiegsrunde zur Fußball-Verbandsliga beim FSV Thalau antritt, fällt zwischen beiden Teams die Entscheidung, wer in der nächsten Saison eine Liga höher antritt. Wir stimmen mit fünf Fakten auf die Partie ein:

Der Trainer

Seit der Saison 2014/15 leitet der erfahrene Jörg Müller die Geschicke des Gruppenligisten. Schon in seinem ersten Jahr beim Klub an seinem Wohnort führte er das Team zur Meisterschaft in der Kreisoberliga. Nun im zweiten Jahr ist der 58 Jahre alte A-Lizenz-Inhaber auf dem besten Weg, durch die Gruppenliga hindurchzumarschieren.

Die Wunderheilung

Nach langer Verletzungspause stand Hannes Peschutter wieder zwischen den Pfosten des SVK. Im Dezember vergangenen Jahres wurde der Torhüter am Sprunggelenk operiert, ohne dass die Beschwerden danach besser wurden. Die Verletzung ließ in der gesamten Rückrunde nur zwei Einsätze des 28-jährigen zu. „Ich wollte der Mannschaft in der Aufstiegsrunde helfen und bin deshalb am Montag ins Training eingestiegen, um zu sehen, ob es geht. Nach der Übungseinheit war ich schmerzfrei, deshalb mein Einsatz gegen Korbach“, sagte der ehrgeizige Torsteher.

Der Senkrechtstater

In der Vorrunde schoss er 21 Tore für seinen damaligen Klub, den Kasseler SV. Im Winter wechselte Gerrit Mewes dann ins Lossetalstadion, um in der zweiten Mannschaft der Kaufunger zu spielen. Seit ein paar Wochen trainiert er mit der ersten und kam während der abgelaufenen Saison auf zwei Einsätze, wobei er einmal erfolgreich war. Am Mittwoch nun stand der 21 Jahre alte Stürmer gegen Korbach in der Start-Elf und war mit zwei Toren maßgeblich am Erfolg beteiligt.

Der Unterstützer

Immer wenn sein Vater ruft steht Trainer-Sohn David Müller dem SV Kaufungen zur Verfügung. Der 23-jährige Mittelfeldspieler studiert derzeit in Heidelberg und ist mit einem Zweitspielrecht für die Lossetaler ausgestattet.

Müller war in der Vorrunde bei den Erfolgen gegen Weidenhausen II und Wolfhagen sowie in der Rückrunde beim 6:1-Sieg in Vellmar im Einsatz. Insgesamt war er dreimal erfolgreich.

Der Gegner

Thalau ist Teil der Großgemeinde Ebersburg und liegt in der Rhön. Die Mannschaft belegte in der abgelaufenen Saison der Gruppenliga Fulda den zweiten Platz hinter Meister Johannesberg. „Thalau ist eine erfahrene Mannschaft, von der Spielweise her mit der unseren zu vergleichen“, sagt SVK-Coach Jörg Müller.

Besonders zu beachten sind bei der Mannschaft um Trainer Jörg Meinhardt die erfolgreichen Torjäger Florian Storch (21 Tore) und der quirlige Patrick Broschke (17 Treffer). Die Kaufunger erwartet eine große Kulisse von mindestens 1500 Zuschauern.

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.