Wettsingen/Br./O. überrascht beim Tabellensiebten

SG freut sich über dritten Saisonsieg

Vollmarshausen. Fußball-Gruppenligist Wettesingen/Breuna/Oberlistingen sorgte am Sonntag für die Überraschung. Die SG gewann gegen die FSK Vollmarshausen mit 3:1 (0:1) und schöpft nun neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

Eine Woche zuvor hatte man der SG durchaus einen Punktgewinn beim Heimspiel gegen Wolfsanger zugetraut.l Doch es sollte da nichts werden mit dem dritten Saisonsieg. Die SG verspielte einen 1:0-Pausenvorsprung und unterlag am Ende 1:2. Diesmal lief es umgekehrt.

Bis zur Pause sah alles nach dem erwarteten Erfolg der gastgebenden FSK Vollmarshausen aus, die bis dahin durch den Treffer von Michel Einert verdient in Führung lagen. Doch nach der Pause drehten die Gäste aus Breuna das Spiel. Nach dem Ausgleichstreffer durch Leon Kühne bekam der Vorletzte Oberwasser und kam durch kam Rinat Kabykinov dann sogar zum glücklichen Führungstreffer. Als die Gastgeber alles nach vorne warfen machte Marvin Wolff in der Nachspielzeit mit dem 1:3 den Deckel drauf. Die SG bleibt zwar Vorletzter, hat aber mit dem Drittletzten gleichgezogen. Das rettende Ufer ist aber immer noch mindestens fünf Punkte entfernt. Nächstes Wochenende kommt Vellmar II zur SG.- • Tore: Einert (34.), 1:1 Kühne (70.), 1:2 Kabykinov (81.), 1:3 Wolff (90.+3).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.