Wettesingen/Breuna/Oberlistingen empfängt den Tabellenweiten Bosporus Kassel

Frühes Gegentor verhindern

Kristian Willeke

Wettesingen. Mit Vorfreude sieht der Trainer des Fuball-Gruppenligisten SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen, Kristian Willeke, dem nächsten Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) in Wettesingen gegen den FC Bosporus Kassel entgegen: „Das sind doch die Spiele, auf die wir uns nach dem Aufstieg gefreut haben. Bosporus Kassel hat in den letzten Jahren konstant gute Leistungen gezeigt und in der Vorsaison nur knapp den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst.“ In dieses sehr schwere Spiel kann seine Elf nach der 0:3-Niederlage beim Vorletzten Türkgücü Kassel nicht mit dem erhofften Polster gehen. Dennoch konnte die SG ihren 13. und viertletzten Platz halten. Ganz andere Ambitionen hat der Gast aus der Kasseler Nordstadt. Mit acht Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage liegt Bosporus als Zweiter nur knapp hinter dem Spitzenreiter CSC 03 Kassel. Stark ist besonders die Defensive mit nur acht Gegentreffern in zehn Spielen. Der FC besitzt aber auch genügend Qualität in der Offensive. Spielmacher Yusuf Malli, Omar Bayoul oder Ismet Yeguel sind immer für ein Tor gut. Zuletzt gab es im Stadtduell beim Schlusslicht VfL Kassel einen souveränen 3:0-Sieg.

In den bisherigen Spielen gegen die Spitzenteams CSC 03 Kassel (1:2) und in Dörnberg (0:3) hat sich die SG ordentlich verkaufen können.

Um gegen Bosporus eine Chance zu haben, fordert Willeke eine klare Leistungssteigerung: „Wir müssen diesmal am Limit spielen und hoffen, dass Bosporus einen schwächeren Tag erwischt.“ Gegen die starke Defensive wird es vor allem wichtig sein, ein frühes Gegentor zu vermeiden und die wenigen Chancen möglichst optimal zu nutzen. Daher wird es vor allem auch auf die erfahrenen Defensivkräfte Stefan Löber und Marvin Wolff ankommen.

Ebenso wie frühe Gegentore sollten auch Platzverweise zu vermeiden sein wie die beiden Ampelkarten im letzten Spiel, die womöglich einen Punktgewinn verhinderten. (zmw) Foto:  Hofmeister

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.