Patzer zum Saisonabschluss

0:4-Klatsche gegen Baunatal: FSV-Abwehr zeigte sich in Geberlaune

Wolfhagen. Mit einer 0:4-Niederlage beendete Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen sein letztes Heimspiel. Eintracht Baunatal bleibt durch den Sieg weiter im Aufstiegsrennen.

Den Saisonabschluss in der Fußball-Gruppenliga vor heimischer Kulisse hatte sich der FSV Wolfhagen doch etwas anders vorgestellt, zumal die Rot-Weißen von Trainer Eric Schibol frei von allen Abstiegssorgen gegen den GSV Eintracht Baunatal ohne Sorgen zu Werke gehen konnten. Doch beim Schlusspfiff gab es in den FSV-Reihen doch ziemlich lange Gesichter, bekam die Schibol-Elf doch von den Baunatalern mit 0:4 (0:3) das Fell über die Ohren gezogen.

Alexander Rasch, der wegen einer Bänderverletzung längere Zeit dem FSV fehlen wird und der Pressesprecher Richard Straka vertrat analysierte die Partie: „Nur in der ersten Viertelstunde konnten wir das Spiel offen gestalten, ohne uns jedoch nennenswerte Torchancen zu erarbeiten.“

Dann aber gaben die Autostädter richtig Vollgas und stellten innerhalb von elf Minuten das Signal auf Grün. Konnte FSV-Schlussmann Maik De Coster (19.) noch den bereits angestimmten Eintracht-Jubel verstummen lassen, so war er gegen die Treffer von Andreas Bürger (22.) und Niels Willer (25., 33.) machtlos: 0:3. Alexander Rasch: „Bei allen drei Toren präsentierte sich unsere Abwehr in bester Geberlaune.“ Die erste echte FSV-Chance hatte Timo Wiegand (40.), doch sein Distanzschuss verfehlt das Ziel knapp.

Als nach dem Seitenwechsel Jamie Lee Tobias Scott (53.) den vierten Eintracht-Treffer erzielt, schalteten die Gäste einige Gänge zurück, ohne aber das Heft aus der Hand zu geben.

Wolfhagen fährt damit als Tabellenelfter zum letzten Saisonspiel am nächsten Sonntag zum FSV Kassel, Baunatal ist hingegen weiter im Aufstiegsrennen dabei und emfpängt Grebenstein.

Wolfhagen: De Coster - Alheid, Markus, Bakin (46., Schaake), R. Gorzel, D. Richter, K. Richter, Taege, Nordmeier, Wiegand, Sogojeva (76., M. Gorzel). (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.