Fußball-Gruppenliga

Fürstenhagen unterliegt beim SG Hombressen/Udenhausen mit 0:3 

+
Flugeinlage: Einen schweren Stand hatten TSG Fürstenhagens Mittelfeldspieler Maciej Goebel und seine Mannschaftskameraden im Auswärtsspiel.

Hombressen. Zwar mit 0:3 verloren, aber doch ordentlich gespielt. Dieses Fazit zog Trainer Daniel Christl nach dem Auftritt des TSG Fürstenhagen im Auswärtsspiel der Fußball-Gruppenliga beim SG Hombressen/Udenhausen.

„Der Gegner hatte zwar deutlich mehr vom Spiel, doch in der ersten Halbzeit haben wir mit einer guten Ordnung in der Defensive kaum zwingende Chancen der Platzherren zugelassen“, bewertete Christl die ersten 45 Minuten. Dabei pfiffen die Gäste in personeller Hinsicht wieder einmal aus dem letzten Loch und hatten am Samstag in Hombressen nicht einmal einen Einwechselspieler zur Verfügung.

Außenverteidiger Markus Hofmeister hatte kurz vor der Pause sogar die Möglichkeit zum 1:0-Führungstreffer. Nachdem Mannschaftskamerad Maciej Goebel das Leder im gegnerischen Strafraum behauptet hatte, geriet Hofmeister bei dessen Rückpass aber in Rücklage und setzte das Leder über den Kasten.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild mit noch mehr Druck und Tempo der Gastgeber. Und dann war es nach zwei Unachtsamkeiten in der TSG-Hintermannschaft passiert, denn innerhalb von nur sieben Minuten war Fürstenhagens Torhüter Benjamin Bobsin gleich zweimal nach Schüssen von Jenzowski und Goalgetter Oberenzer geschlagen. (55./61.).

Anschluss verpasst

„Wir haben uns aber nicht hängen lassen und wollten bis zuletzt die Resultatsverbesserung“, sagte Christl, der mangels Spielern in der Angriffsspitze aushelfen musste. Der Anschlusstreffer gelang dem TSG trotz einer Kopfballchance von El Habachi aber nicht, vielmehr sorgte auf der Gegenseite Hecker zehn Minuten vor dem Abpfiff für den 3:0-Endstand.

TSG Fürstenhagen:  Bobsin - Kehrel, Mannß, Oehl, Hofmeister - Schult, Kraft, El Habachi, Goebel, Lauer - Christl.

Tore:  1:0 Jenzowski (55.),2:0 Oberenzer (61.), 3:0 Hecker (80.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.