Fußball-Gruppenliga: Grebenstein schlägt den OSC Vellmar II

+
Knapp vorbei: Auch wenn Steffen Fried hier nicht trifft – er war eine Bereicherung für das TuSpo-Spiel beim 3:1-Heimsieg.

Grebenstein. Beim 3:1-Heimsieg ist Leon Ungewickel zweifacher Torschütze für den TuSpo.

Seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Gruppenliga setzte der TuSpo Grebenstein mit dem 3:1 (1:1)-Erfolg über den Fünften OSC Vellmar II fort. Bereits das Hinspiel hatte der TuSpo in Vellmar mit 3:2 für sich entschieden. Damit bestätigten die Grebensteiner ihre positive Bilanz gegen die ersten sechs der Liga.

Wie schon beim 3:1-Erfolg vor einer Woche hatte Leon Ungewickel mit zwei Toren einen entscheidenden Anteil am Sieg. „Der Leon ist ein richtiger Knipser“, beschrieb TuSpo-Trainer Driton Mazrekaj die Qualitäten des lange ausgefallenen Mittelstürmers. Weniger zufrieden zeigte er sich mit dem Spiel: „Das war auf beiden Seiten kein gutes Spiel. Die Tore in der zweiten Halbzeit haben wir aber gut ausgespielt.“

Der TuSpo begann furios. Bereits in der zweiten Minute traf Ungewickel gegen seinen alten Verein den Pfosten. Der Ball prallte nach außen und wurde in den Torraum geflankt, wo Ungewickel per Kopf das 1:0 markierte. Nach guten ersten zehn Minuten bauten die Gastgeber aber ab. Mit einem Freistoß aus der Halbposition überwand der Ex-Grebensteiner Matthias Hartwig TuSpo-Torhüter Alexander Seeger zum 1:1 (29.). Kurz vor der Pause vergaben Steffen Fried und Ungewickel Einschussmöglichkeiten für den TuSpo.

Auch nach der Pause blieb das Spiel durchwachsen mit wenigen echten Torchancen. Erneut Ungewickel zeigte dann seine Abschlussqualitäten, als er nach einer schönen Kombination zwischen Marvin Schmidt und Fried im Strafraum freigespielt zum 2:1 in die kurze Ecke traf (73.).

Nur zwei Minuten später verpasste der im Strafraum freigespielte Speer mit einem Lattenschuss das dritte Tor. Das ließ aber nicht lange auf sich warten. Ungewickel passte auf den rechten Flügel zu Speer, dessen Hereingabe Robin Möller zum 3:1 verwertete (79.). Zwei Chancen hatten die Gäste noch auf den Anschlusstreffer, doch am Ende feierte der TuSpo einen verdienten Sieg.

Von Michael Wepler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.