Nächstes Nachholspiel des FC Großalmerode in der Gruppenliga

Grebenstein zu Gast

Kampf um den Ball: Sich in den Zweikämpfen behaupten wollen die Spieler des FC Großalmerode. Foto: eki

Grossalmerode. Der Schock der bitteren 0:12-Schlappe in Sandershausen sitzt den Spielern des FC Großalmerode noch in den Gliedern, da steht schon das nächste Nachholspiel in der Fußball-Gruppenliga auf dem Programm.

Morgen um 18.30 Uhr bekommen es die Tonstädter im heimischen Schwarzenbergstadion mit dem Tabellenneunten Tuspo Grebenstein zu tun.

Großalmerodes nächster Gegner zog sich am vergangenen Wochenende beim Spitzenreiter SG Schauenburg gut aus der Affäre und unterlag erst nach energischer Gegenwehr knapp mit 0:1. Im Hinspiel gab es für die Tonstädter bei der glatten 0:5-Niederlage in Grebenstein überhaupt nichts zu erben.

Somit ist klar, dass es für die Gastgeber nur darum gehen wird, die zu erwartende Niederlage in Grenzen zu halten und nicht schon wieder eine derbe Abfuhr zu kassieren. Grebenstein schoss bisher 45 Tore, der FC kommt gerade einmal auf 18 Treffer. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.