Gruppenliga: TuSpo empfängt morgen FSV Kassel

Grebenstein will Aufwind nutzen

Grebenstein. Erneut am Mittwochabend (18.30 Uhr) ist der Fußball-Gruppenligist TuSpo Grebenstein im heimischen Sauertalstadion gegen den FSV Kassel im Einsatz. Es ist ein Nachholspiel, das bereits zweimal abgesagt werden musste. In dieses Spiel kann der TuSpo wieder mit viel Selbstvertrauen gehen, denn innerhalb nur weniger Tage hat sich die Situation der Grebensteiner deutlich verbessert.

Standen sie vor einer Woche vor dem Heimspiel gegen den VfL Kassel noch arg unter Druck, können sie jetzt nach dem 1:0 über den VfL und dem am Sonntag folgenden 2:0-Erfolg bei Türkgücü Kassel den Blick wieder weiter nach vorne richten. Der Tabellenachte hat genügend Abstand zu den Abstiegsplätzen und liegt nur noch drei Punkte hinter den Rängen sechs und sieben zurück. Gegen den FSV soll nun der dritte Sieg in Serie folgen. Damit würden sich die Grebensteiner für die unnötige 2:4-Niederlage aus dem ersten Saisonspiel revanchieren.

Größere Sorgen haben die Gäste, die den Weggang des ehemaligen Grebensteiners Dennis Faust noch nicht kompensiert haben. Ohne ihren Torjäger aus der Vorrunde fielen sie von einem einstelligen Tabellenplatz auf den vorletzten Platz zurück. Dort haben sie fünf Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Zuletzt gab es beim Fünften Calden/Meimbressen eine klare 0:4-Niederlage. Dennoch sollte der TuSpo diesen angeschlagenen Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Angesichts der vielen Spiele gilt es, noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um den FSV gleich unter Druck zu setzen.

TuSpo-Trainer Driton Mazrekaj kann voraussichtlich wieder auf die erfolgreiche Elf der letzten beiden Spiele zurückgreifen. In diesem Spiel wird es ein Wiedersehen mit dem früheren TuSpo-Torhüter Daniel Pfaffenbach geben. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.