FSV Dörnberg wieder auf Erfolgskurs

Gruppenliga: Dörnberg 2:0 in Wattenbach

Wenig geprüft: Torwart Dominik Zeiger. Foto:  Hofmeister

Wattenbach. Fußball-Gruppenligist FSV Dörnberg ist wieder in der Erfolgsspur.

Die Reith-Elf steigerte sich gegenüber dem 1:2 bei Calden/Meimbressen und fuhr im Nachholspiel bei der TSG Wattenbach einen 2:0 (0:0)-Erfolg ein. Tom Biedebach (62.) nach einem Doppelpass mit Tobias Wolf und Pascal Kemper (82.) auf Flanke von Raphael Menkel waren die Torschützen für den Tabellendritten.

Dörnberg war in der ersten Halbzeit leicht überlegen, besaß im Mittelfeld ein klares Plus und ließ hinten nichts anbrennen. Torwart Dominik Zeiger wurde nur einmal ernsthaft gefordert. Wolf, Biedebach und Alexander Kloppmann besaßen gute Einschussmöglichkeiten.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte der FSV mehr Spielanteile, in der 62. und 82. Minute waren Dörnbergs Stürmer schließlich erfolgreich. Beide Mannschaften beendeten die Partie in Unterzahl. Wattenbachs Fabian Siemon sah nach einem groben Foulspiel Rot (75.). Drei Minuten später musste Daniel Jäger das Feld mit Gelb-Rot wegen wiederholtem Foulspiel vorzeitig verlassen.

FSV: Zeiger - Menkel, Jäger, Welker, Gunkel - Plettenberg, Hansch (82. Müller), Wolf, Kloppmann (88. Lutteropp), Kemper, Biedebach (85. Sperber). (hjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.