Konkurrent liegt drei Punkte hinter dem FSV

Gruppenliga: FSV Wolfhagen zu Gast in Calden

+

Der FSV Wolfhagen ist am Sonntag bei der SG Calden/Meimbressen zu Gast. Das Duell der Fußball-Gruppenliga wird um 15 Uhr angepfiffen. 

Die Ausgangslage für die Mannschaft von Trainer Halil Inan ist ähnlich wie am vergangenen Spieltag. Der Konkurrent liegt drei Punkte hinter dem FSV und würde mit einem Sieg gleichziehen.

„Die SG hatte einen schweren Saisonstart, aber jetzt hat sich die Mannschaft gefunden, wir müssen also auf der Hut sein“, warnt Inan.

In der letzten Saison stand die SG am Ende auf einem beachtlichen fünften Tabellenplatz. Damals gingen die Teams jeweils mit einem Remis auseinander (2:2/0:0).

Inan hebt drei Spieler des Gegners besonders hervor. Er warnt vor den Stürmern Marko Utsch und Dennis Dittmer, der in der letzten Saison Torschützenkönig wurde. „Aufpassen müssen auch auf Maximilian Gellner. Er ist sehr dynamisch und schnell.“

Wenn die Wolfhager ihre Serie auf der Sportanlage Kaiserplatz fortsetzen können und das vierte Mal in Folge siegen, spielen sie weiterhin oben mit. Verzichten müssen sie am Sonntag auf Demetrio D Agostino, Jannick Schaake, Ibrahim Chahrour und David Michels. Stanislav Bakin steht wieder zur Verfügung. (zis)Foto:  Kaisiewicz/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.