Gruppenliga: CSC 03 Kassel zu Gast auf dem Kaiserplatz

Calden. Viertes Heimspiel in Folge in der Fußball-Gruppenliga für die SG Calden/Meimbressen. Im letzten Nachholspiel gastiert der Tabellenzweite CSC 03 Kassel am Mittwoch (18.15 Uhr) auf dem Kaiserplatz.

Für die 03er geht es um viel, denn sieben Spieltage vor dem Saisonende liegt die Alexi-Elf einen Punkt hinter Tabellenführer FC Bosporus. Der Traditionsklub könnte also die Spitze wieder übernehmen und dann aus eigener Kraft den Durchmarsch in die Verbandsliga schaffen. Zur Erinnerung: Die Kasseler sind erst im letzten Sommer in die Gruppenliga aufgestiegen.

Die Tatsache, dass die Rothosen erst einmal verloren haben, verdeutlicht, dass die SG auf ein starkes Team trifft.

Caldens Trainer Jens Alter ist in diesen Tagen nicht zu beneiden, denn ausgerechnet gegen die Top-Teams der Liga muss er fast mit dem letzten Aufgebot auskommen. Zumindest werden mit Schlussmann Berndt und Torjäger Marko Utsch zwei Leistungsträger am Mittwoch zurückkehren.

Der SG-Trainer will mit seinem Team zusammenrücken, um die Lücken der fehlenden Spieler auszufüllen. „Vom Engagement her kann ich meinen Akteuren keinen Vorwurf machen“, sagt Alter. Doch gegen die Mannschaft seines befreundeten Trainerkollegen Lothar Alexi sieht er die Vereinigten in der Rolle des krassen Außenseiters. „Da muss ein Wunder her, wenn wir unsere kleine Serie von zwei Niederlagen stoppen wollen.“

Der SG-Coach setzt gegen den Aufstiegsaspiranten auf eine massive Abwehr. „Wir müssen Beton anrühren. Ich hoffe, wir geraten nicht wie zuletzt gegen Vellmar früh in Rückstand.“ (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.