4:3 im Hinspiel

Gute Erinnerungen an BC Sport Kassel

+
Ante Grgic (hier ein Archivbild) schoss im Hinspiel gegen BC Sport Kassel zwei Tore. 

Wenn am Sonntag, 14.30 Uhr, in der Fußball-Gruppenliga Aufsteiger TSV Zierenberg den BC Sport Kassel empfängt, dann kann man den Hausherren von Trainer Daniel Schmidt nur wünschen und zurufen: „Macht es noch einmal, Jungs.“ Denn in der Vorrunde sorgten die Warmetaler mit einem Sieg bei den mit viel Vorschusslorbeeren bedachten Sportianern für eine faustdicke Überraschung. Fabio Ohms und Ante Grgic trafen beim 4:3 doppelt.

Dieser Erfolg macht die TSV-Aufgabe aber um keinen Deut einfacher. Denn einmal brennen die Gäste auf Revanche, zum anderen dürfen sie sich nicht wieder in Spendierhosen zeigen. Als Tabellenachter stehen die Gäste zwar im gesicherten Mittelfeld, doch ihr Vorsprung auf Zierenberg beträgt gerade einmal sechs Punkte.

Trotz ihres Husarenstreichs am vergangenen Wochenende mit einem 5:1-Sieg bei Vellmar II fristen die Zierenberger weiter ein Dasein auf einem Abstiegsplatz, sind Vierzehnter, wobei das mögliche rettende Ufer für sie jedoch nur zwei Zähler entfernt ist.

Wollen die Gegner ihre nicht zufrieden stellende Situation verbessern, ist hüben wie drüben ein Dreier Pflicht. Mit erst zwei Siegen und einem Remis auf der heimischen Warmetalkampfbahn bilden Ohms, Grgic und Co. gar das Schlusslicht in der Heimtabelle. Da schneiden in der Auswärtsstatistik die Sportianer etwas besser ab. In ihren sieben Partien holten sie zwei Siege und zwei Unentschieden bei drei Niederlagen.

Trainer Daniel Schmidt geht mit viel Selbstvertrauen in die Partie. „Zum einen brennen meine Spieler darauf, ihren Anhängern den dritten Heimsieg zu schenken, zum anderen habe ich keine großen personelle Sorgen.“  zih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.