Gruppenliga: Wolfhagen gastiert erneut beim Kreisrivalen Calden/Meimbressen

Halbfinale noch im Kopf

Wiedersehen nach zwei Wochen: Am 2. September verlor Wolfhagen, links Michael Alheid, im Pokal in Calden gegen Tobias Krohne und Co. Am Sonntag hat der FSV die Chance zur Revanche. Foto: mrß

Calden. Vor gut zwei Wochen standen sich die beiden Fußball-Gruppenligisten SG Calden/Meimbressen und der FSV Wolfhagen im Hütt-Kreispokal-Halbfinale gegenüber. Die Vereinigten vom Kaiserplatz waren da die spielbestimmende Mannschaft und verwirklichten ihren Endspieltraum gegen den Verbandsligisten und Titelverteidiger Sand durch einen überzeugenden 2:1-Erfolg. Caldens Neuzugang Toni Schubert konnte sich dabei als Vollstrecker im Doppelpack feiern lassen.

Am Sonntag, 15 Uhr, stehen sich beide Teams auf dem Kaiserplatz erneut gegenüber, diesmal geht es um Punkte in der Liga. Die auf Rang fünf in Lauerstellung liegenden Hausherren von Trainer Jens Alter, haben derzeit fünf Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter und möchten sich damit wieder oben einklinken. Klares Ziel der drei Plätze tiefer angesiedelten Rot-Weißen ist es, ihren Vorsprung von fünf-Punkten zur Abstiegszone auszubauen. Mit einer Revanche für das Pokal-Aus würden Schibol und Co. mit den Vereinigten gleichziehen.

Caldens Fußballchef Udo Lehmann sieht der Partie mit viel Optimismus entgegen: „Wir haben in der Vergangenheit zwar gegen unseren „Angstgegner“ noch kein Punktspiel gewonnen, der Sieg im Pokal und die da von unserer Elf gezeigte Präsenz lässt mich aber hoffen, dass die Punkte erstmals auf dem Kaiserplatz bleiben.“ Außerdem sind bei der SG, mit Ausnahme des Dauerverletzten Christian Neth alle Mann an Bord.

Mit viel Zuversicht geht auch FSV-Coach Eric Schibol in die Aufgabe: „Wir haben aus dem Pokal-Aus unsere notwendigen Schlüsse gezogen und werden uns diesmal anders präsentieren. Meine Spieler brennen darauf, die bisherige positive Bilanz gegen die Vereinigten fortzuschreiben zu können. Wir wollen gewinnen.“

Schibol muss personell aber erneut Veränderungen vornehmen. Neben den Dauerverletzten David Michels und Rafael Gorzel steht ihm auch Michael Alheid (Urlaub) nicht zu Verfügung. Dafür kann aber Julian Pflüger wieder auflaufen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.