Niestetaler gehen mit viel Selbstvertrauen in nächstes Spiel

Aufstiegsrunden: Heiligenrode optimistisch

Hatten allen Grund zur Freunde: Die Heiligenröder Darko Bonic (rechts) und Florian Steinhauer (verdeckt), der gegen Ense das 1:0 erzielte, wollen nun auch Neukirchen schlagen. Archivfoto: Schachtschneider

Kassel. Die Aufstiegsrunden zur Fußball-Verbandsliga und zur Gruppenliga begannen am Mittwochabend. Am heutigen Samstag beginnt nun auch die Relegation zur Kreisoberliga Kassel. Wir geben den Überblick über die anstehenden Partien: Gruppenliga-Aufstieg

Der TSV Heiligenrode ist furios in seine Aufstiegsrunde zur Gruppenliga gestartet: 5:0 wurde Ense/Nordenbeck geschlagen. Trainer Matthias Schmelz meint dennoch: „Alle Mannschaften sehe ich ungefähr auf Augenhöhe.“ Am Ende werde sich der TSV jedoch durchsetzten, da ist sich Schmelz sicher.

Die Niestetaler möchten sich nicht nach dem Gegner SC Neukirchen richten, sondern vertrauen ihrer gefährlichen Offensive um Dennis Joedecke sowie einer kompakten Verteidigung. Anpfiff gegen den Sportclub aus dem Knüll ist Samstag um 16 Uhr in Neukirchen, wohin sich auch mehr als 100 TSV-Unterstützer in Reisebussen und privaten PKW auf den Weg machen werden.

Verbandsliga-Aufstieg

Die 1:2-Heimniederlage in den Schlussminuten gegen Bad Wildungen hat dem FC Bosporus hart getroffen. Die Konstellation mit nur drei teilnehmenden Mannschaften hat zur Folge, dass eine weitere Niederlage bereits das sichere Aus für die Nordstädter bedeutet. Will sich der FC Bosporus weitere, wenn auch kleine, Chancen erhalten, muss der SV Neuhof am Samstag (15.30 Uhr in Neuhof) möglichst hoch geschlagen werden. Sollte Neuhof dann in Bad Wildungen gewinnen, stehen die Chancen für die Kasseler nicht schlecht.

„Die Niederlage war bitter, jedoch ist diese Aufstiegsrunde absoluter Bonus für uns und krönt eine tolle Rückrunde“, sagt Bosporus-Spielertrainer Parham Nasseri, der keinerlei Druck verspürt. Kreisoberliga-Relegation

Die beiden Kreisligisten VfR Süsterfeld und Eintracht Baunatal II bestreiten das erste Relegationsspiel ebenfalls am Samstag (15.30 Uhr Sportplatz Süsterfeld). Der Kreisoberligist VfB Bettenhausen steigt am Mittwoch, 10. Juni, gegen Baunatal ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.