Gruppenliga: SG Calden hofft nach drei sieglosen Partien auf Dreier gegen Türkgücü

SG Calden/Meimbressen: Hoffen auf Erfolgserlebnis

Ab durch die Mitte: Der Caldener Christian Neth, hier im Spiel gegen Wolfhagen, ist nach seinem Wechsel von Immenhausen fester Bestandteil im Team der SG. Foto: zih

Calden. Am Sonntag (15 Uhr) möchte die SG Calden/Meimbressen gegen den SV Türkgücü Kassel in der Fußball-Gruppenliga endlich das erste Heimspiel in diesem Jahr austragen.

Der Auftakt nach der Winterpause war mit dem torlosen Unentschieden beim abstiegsbedrohten SV Balhorn etwas durchwachsen, aber der Gegner am kommende Sonntag aus der Kasseler Nordstadt legte mit einer 1:7-Heimschlappe gegen Vollmarshausen eine glatten Fehlstart hin.

Schon vor der Winterpause verlor der SV zwei Spiele und ist somit, genau wie die Caldener, jahresübergreifend seit drei Spielen ohne Erfolgserlebnis. Doch besonders die letzte hohe Niederlage des Gegners sollte keine Rolle spielen in den Köpfen seiner Mitspieler, meint Caldens Stürmer Christian Neth. Der 28-jährige kam im Lauf der Saison aus Immenhausen zur SG. Nach einer langen Verletzungspause konnte Neth die Wintervorbereitung komplett mitmachen und nun ist er fester Bestandteil in den Planungen von SG-Trainer Jens Alter, der ein großer Motivator sei, wie „Auge“ berichtete.

In Balhorn hätten sie sich zu ungeschickt vor dem Tor angestellt meint Neth, der auch schon für Carlsdorf und seinen Heimatverein Hombressen auf Torjagd ging. Er glaubt, dass gegen Türkgücü der Konten platzt und der fünfte Sieg im neunten Heimspiel gelingt. Aber gerade auf dem Kaiserplatz hatten die Vereinigten zuletzt ihre Probleme mit den Kasselern, die mit 3:0 und 4:1 in den letzten beiden Partien in Calden triumphierten. Dafür gewann die Alter-Elf allerdings das Hinspiel im Nordstadtstadion mit 2:0. In der Tabelle trennen beide Teams jetzt fünf Zähler, nachdem der SV drei Punkte abgezogen bekam.

Zum fünften Platz haben die Caldener nur zwei Punkte Rückstand, der vierte und dritte Rang ist jedoch schon sechs Zähler entfernt, aber dorthin schauen sie ja auch gar nicht, die SG-Verantwortlichen sind mit dem bisher erreichten schon zufrieden - bloß nicht schon wieder eine Zittersaison war ihr Motto. (zyh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.