Siemers-Elf tritt bei Reichensachsen an

Hofmeyer ist wieder dabei

Hombressen/Udenhausen. Beim Tabellenneunten SV Reichensachsen will die SG Hombressen/Udenhausen am Samstag (14.30 Uhr) ihre Tabellenführung in der Fußball-Gruppenliga verteidigen.

Momentan ist der FSV Wolfhagen mit zwei Punkten Rückstand der ärgste Verfolger der Reinhardswald-Vereinigten. Um oben zu bleiben, müssen sie also im Wehretal punkten. Im Hinspiel gab es ein Unentschieden zwischen beiden, aber das letzte Gastspiel auf dem Kunstrasenplatz in Reichensachsen verlor die SG mit 0:2. Die SG ist also gewarnt und auch Trainer Marco Siemers glaubt zu wissen, was seine Mannschaft dort erwartet. „Der SV ist sehr heimstark, fast genau so gut daheim wie wir“, meint Siemers. Erst einmal verlor der SV auf heimischen Rasen.

Siemers rechnet deshalb mit einem wesentlich aggressiveren Gegner als im Hinspiel, als Reichensachsen doch mehr mit Defensivaufgaben beschäftigt war und die Vereinigten noch viel zu wenig aus ihrer Überlegenheit machten. Der SG-Coach ist froh, dass sich seine Elf wieder gefangen hat. Mit dem 5:0-Sieg gegen das Kellerkind Herleshausen/N./U. gab es vergangenen Sonnta eine angemessene Reaktion auf die vorangegangene deftigen 1:5-Niederlage gegen Rothwesten. Für Reichensachsen stellt Siemers allerdings seine Elf auf einen stärkeren Gegner ein und da kommt die Rückkehr von Abwehrspieler Nils Hofmeyer nach überstandener Verletzung ganz gelegen. Verzichten müssen die Vereinigten hingegen weiterhin auf Offensivmann Julian Oberenzer.

Auffällig beim Gegner aus dem Werra/Meißner-Kreis ist, dass sie schon sieben Ampel- und eine rote Karte hinnehmen mussten, also im Schnitt in fast jedem zweiten Spiel. Doch darin sieht SG-Coach Siemers keine Besonderheit: „Das kann in dieser Liga schon einmal vorkommen, außerdem waren da auch Karten für Meckern dabei“. Aber vor der Kopfballstärke des SV, der zusammen mit den Vereinigten vor zwei Jahren aufgestiegen ist, warnt Siemers. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.