Gruppenliga: Inan-Elf beim Tabellenersten

Hohe Hürde für Wolfhagen

Wolfhagen. Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen steht am letzten Spieltag des Jahres vor einer sehr hohen Hürde. Die Inan-Elf läuft am Sonntag, 15.15 Uhr, beim Tabellenführer Sandershausen auf. Die Gäste nehmen die Außenseiterrolle ein, denn die TSG überließ auf eigenem Platz noch keinem einzigen Gegner den Dreier.

Lediglich einmal, am 20. August, musste sich das Janusch-Team zu Hause gegen Türkgücü Kassel mit einem 1:1 begnügen.

Dieses Gegentor war bisher eines von erst vier, die der Spitzenreiter auf eigenem Geläuf kassierte.

Für den doppelten Punktverlust revanchierte sich der souveräne Spitzenreiter (43 Punkte) am vergangenen Wochenende bei den türkischen Sportkameraden mit einem glatten 3:0-Erfolg.

Siebenmal ungeschlagen

Der FSV, der das Hinspiel mit 1:4 verlor, reist trotz der guten Heimbilanz der TSG zuversichtlich zum Titelanwärter. Zum einen sind die Rot-Weißen seit sieben Spieltagen in Folge ungeschlagen, zum anderen verbuchte der FSV auswärts mit vier Siegen und einem Unentschieden knapp über die Hälfte seiner 25 Punkte und erzielte dabei 17 seiner derzeitigen 23 Treffer. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.