Gruppenligaspiel der SG gegen Heiligenrode

Hombressen/Udenhausen vor dem Sprung an die Spitze

+

Udenhausen. Die SG Hombressen/Udenhausen setzt zum Sprung an die Tabellenspitze an. Heute, Anpfiff 19.15 Uhr in Udenhausen, kann die Siemers-Elf mit einem Sieg gegen den TSV Heiligenrode an Kleinalmerode/H./D. und OSC Vellmar II vorbeiziehen und Spitzenreiter werden.

Dies gelang zuletzt in der Anfangsphase der Aufstiegssaison 2016/17. Wir fragten Trainer Marco Siemers, wie er seine Mannschaft einschätzt.

Hätte der Trainer erwartet, dass seine Mannschaft nach neun Spielen die Tabellenführung übernehmen kann?

Dies als erwartungsgemäß einzustufen, wäre übertrieben, sagt er. Aber nach dem Aufstieg von Sandershausen und Grebenstein seinen nun fünf bis sechs Mannschaften oben mit dabei und dazu zählt er auch sein Team.

Zusammen mit Türkgücü hat die SG die wenigsten Gegentore kassiert. Woran liegt das?

Siemers sieht das als Verdienst der gesamten Mannschaft, die sehr gut nach hinten arbeitet und besonders in den letzten vier Spielen das von Siemers trainierte System gut umgesetzt hat.

Die SG hat die 12 Punkte aus den letzten vier Partien mit nur sieben Toren geholt. Is sie der Minimalist der Liga?

Nein, sagt Siemers. Denn seine Mannschaft würde sich mit die meisten Torchancen in der Liga erarbeiten. So wie es derzeit laufe, sei es ihm recht, denn es reiche ja trotzdem zum Sieg, selbst wenn es, wie zuletzt gegen den VfL Kassel erst kurz vor Schluss ist.

Wird die Leistung vom Sonntag auch gegen Heiligenrode ausreichen?

Siemers will am Spiel seiner Mannschaft nichts ändern. Der Gegner sei besser als es sein 13. Tabellenplatz aussagt. Ein Grund für den schwachen Start der Niestetaler sieht Siemers darin, dass Dennis Jödecke noch kein Spiel bestreiten konnte.

Ob Dominik Lohne spielen kann ist unsicher. Wer könnte den Stürmerersetzen?

Theo Scharf und Christoph Geule seien am nächsten dran, um im Angriff neben Justin Schmidt zum Einsatz zu kommen, sagt Siemers. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.