Begegnung kann ziemlich sicher stattfinden – SG optimistisch

Hombressen/Udenhausen spielt auf Kunstrasen in Vollmarshausen

Traf im Hinspiel: Lucas Hecker. Foto: zhj

Hombressen/Udenhausen. Die SG Hombressen/Udenhausen steht vor dem zweiten Auswärtsspiel des Jahres in der Fußball-Gruppenliga. Zwei Wochen nach dem 4:3-Erfolg in Wolfhagen geht es am Sonntag (15 Uhr) zur FSK Vollmarshausen.

Der Partie in Vollmarshausen sollte nichts entgegenstehen, da es in Ortsteil von Lohfelden auch einen Kunstrasenplatz gibt. Darüber ist SG-Trainer Tobias Krohne erfreut, denn er will mit seinem Team unbedingt spielen. Personell sieht es auch viel freundlicher aus, als in Wolfhagen, dort fehlten sieben Akteure. Aber der Gegner bereitet Krohne noch Kopfzerbrechen. „Ich würde sagen die FSK liegt uns nicht so gut, dass ist eine sehr erfahrene Mannschaft“, meint Krohne. In der letzten Saison gingen beide Spiele verloren, dass war mit ein Grund, dass die Reinhardswalder am Ende den Relegationsplatz verpassten. Aber im Hinspiel dieser Saison siegten die Vereinigten mit 2:0 und zeigten dass sie dazu gelernt haben. Deswegen dürfen sie auch optimistisch in die Sonntagspartie gehen. Zwar ist Heiligenrode in der Tabelle vorbeigezogen, doch wenn die SG ihre Nachholspiele gewinnt ist sie wieder Dritter.

Zunächst gilt es aber beim Tabellenzehnten etwas mitzunehmen. Der ist nämlich zuhause verwundbar, fünf Mal unterlag die Elf von Trainer-Urgestein Bernd Sturm schon daheim.

Beim Krohne-Team dürften Schlussmann Seeger sowie die Feldspieler Hofmeyer, Schmidt und Uffelmann wieder zurückkehren. Mit Beuermann und Krone haben zwei Akteure die SG in der Winterpause verlassen. Über die Spielpraxis dürfte bei den Vereinigten auch wieder das Ballgefühl zurückkommen, denn die Wintervorbereitung war nicht optimal. „Wir mussten immer nach Alternativen suchen, weil unsere Sportplätze nicht bespielbar waren“, berichtet Tobias Krohne. Da dürfen sie sich auf den Kunstrasenplatz besonders freuen, sicher auch einfacher zu bespielen als der Hartplatz in Wolfhagen. Aber eine Garantie für einen Sieg ist das nicht. Denn da wartet ein Gegner, der nach unten noch nicht komplett abgesichert ist und außerdem insgesamt sogar ein Tor mehr als die SG erzielte. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.