Kantersieg für Wolfhagen

Dreifacher Torschütze: Der Wolfhager Kevin Simpson (rechts), hier im Laufduell mit Dennis Flörke, erzielte drei der sechs FSV-Treffer gegen Wettesingen/Breuna/Oberlistingen. Foto: Michl

Fußball-Gruppenligist Wettesingen/Breuna/Oberlistingen kassiert 0:6-Pleite

Wettesingen. Etwa zehn Minuten vor dem Ende der Partie der Fußball-Gruppenliga zwischen der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen und dem FSV Rot-Weiß Wolfhagen nutzte der Platzsprecher der SG eine Verletzungspause, um sich beim Publikum im Namen der Mannschaft für die während der Saison geleisteten Unterstützung zu bedanken. Er erwähnte zudem den 31. Juli als ersten Spieltag der neuen Saison in der Kreisoberliga, in der die Mannschaft ohne Abgänge um den Wiederaufstieg spielen wolle.

Diese Meldung war jedoch das Erfreulichste aus Sicht der Platzherren, denn die lagen zu diesem Zeitpunkt bereits mit 0:6 zurück. Am Ende blieb es auch beim 0:6 (0:4).

„Das heute war nichts. Meine Spieler wollten zwar, aber konnten nicht mehr so recht. Man hat gesehen, dass es ohne die Bereitschaft, mehr zu laufen und zu kämpfen nicht reicht“, kommentierte SG-Trainer Kristian Willeke den enttäuschenden Heimabschluss seiner Elf.

Deutlich zufriedener zeigte sich der scheidende FSV-Trainer Eric Schibol: „Uns hat eine solide Leistung gegen einen Gegner gereicht, bei dem die Luft raus war.“ Vor allem zeigte er sich über die Punktausbeute erfreut: „Dass wir 46 Punkte holen würden, war zu Beginn der Saison nicht wirklich zu erwarten.“

Bereits in der zehnten Minute gingen die Gäste durch Andre Nordmeier mit 1:0 in Führung. Danach passierte auf beiden Seiten nur wenig. Die Gastgeber hatten allenfalls eine halbe Chance, als Christopher Schäfer nach einem missglückten Abschlag von Maik de Coster das Tor verfehlte (37.).

Dafür erhöhte im Gegenzug erneut Nordmeier auf 2:0, als er nach einem langen Ball von der rechten Strafraumseite aus ins lange Eck traf. Der ursprünglich als Torschütze vermeldete Kevin Simpson war bei diesem Treffer nicht mehr am Ball (38.). Dafür nutzte Simpson nur zwei Minuten später ein Zuspiel von Timo Wiegand, um mit einem Flachschuss aus 15 Metern auf 3:0 zu erhöhen. Torjäger Wiegand wiederum besorgte weitere zwei Minuten später einen Freistoß aus 25 Metern das 0:4. Dabei machten die Abwehrmauer der SG und ihr Torhüter Philipp Weymann keine gute Figur.

In der zweiten Halbzeit beendete Willeke sein Experiment mit der Viererkette. Er stellte wieder auf die gewohnte Dreierkette um und beorderte Marvin Wolff ins Mittelfeld. Eine wirkliche Besserung brachte diese Maßnahme aber nicht, denn bereits in der 48. Minute erhöhte Simpson auf Zuspiel von Wiegand auf 0:5.

Noch leichter hatte es der junge Jameikaner bei seinem dritten Treffer zum 0:6-Endstand. Dustin Täge hatte sich an Weymann vorbeigespielt und von der Grundlinie in den Fünfmeterraum gepasst (77.).

Die Chance auf den Ehrentreffer verpasste für die SG Dennis Flörke (89.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.