Der eigene Nachwuchs soll es beim Gruppenligisten richten

Fußball-Gruppenligist VfL Kassel im Umbruch

Trainer Marco Siemers präsentiert seine Neuen: (hinten von links) Lukas Eichler, Norman Deter, Louis Lengemann, (Mitte von links) David Bubenheim, Tom Kort, Habib Ghiasse, Sebastian Großmann, Trainer Marco Siemers, (vorn von links) Nasser Calakovic, Sebastian Thom, Christian Schneider, Aslan Sidigy, Felix Eitel. Es fehlen: Christian Gerwig, Zaid Kakar, Michael Gerber. Foto: Schmidt/nh

Kassel. Am Hochzeitsweg, der Heimat von Fußball-Gruppenligist VfL Kassel, vollzieht der Klub mit 15 Neuzugängen und acht Abgängen einen Umbruch.

Trainer Marco Siemers steht hinter dem Projekt „Jugend forscht“ und freut sich auf die kommende Saison. „Ich bin davon überzeugt, dass uns – sicher nach einigen Anlaufschwierigkeiten – der Lückenschluss gelingt“, gibt sich der Coach optimistisch.

Die Aufbruchstimmung ist in Kirchditmold spürbar. Sie drückt sich nicht zuletzt in hoher Trainingsbeteiligung mit entsprechender Begeisterung aus. Das Durchschnittsalter senkte der VfL auf knapp 22 Jahre. Der nach langer Zwangspause genesene Kapitän Pascal Krauß soll dann als Kopf seine Rasselbande aufs Feld führen.

Bevor es zum ersten Pflichtspiel am 2. August gegen Dörnberg kommt, nimmt die Mannschaft noch am Turnier des Spielverein 06 teil und absolviert am 29. Juli den letzten Härtetest beim Verbandsligisten TSV Rothwesten.

Zugänge:

Norman Deter, Felix Eitel, Michael Gerber, Habib Ghiase, Tom Korth, Louis Lengemann, Christian Schneider, Aslan Sidigy (alle eigene U 19), Christian Gerwig (Rothwesten), David Bubenheim (Spangenberg), Sebastian Großmann (Sandershausen), Zaid Kakar (OSC Vellmar), Sebastian Thom (SVH Kassel), Nasser Calakovic (Bosna), Lukas Eichler (reaktiviert).

Abgänge:

Dennis Schardt, Dennis Schubert, Toni Schubert (alle Calden/M.), Niclas Thöne, Marvin Steube (beide OSC Vellmar), Max Gellner, Kevin Pelitsch (beide Ahnatal), Robin Möller, Niklas Lesemann (beide Grebenstein), Ivan Montero, Fabio Caracciolo (beide Heiligenrode).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.