Fußball-Gruppenliga: Dörnberg empfängt Vorletzten Türkgücü Kassel

FSV ist klarer Favorit

Den Weg nicht versperren lassen: Der FSV Dörnberg (links Daniel Jäger) ist klarer Favorit und will die Punkte, um weiter oben dabei zu sein. Foto: zhj

Dörnberg. Vor dem Spiel des Fußball-Gruppenligisten FSV Dörnberg am Sonntag (15 Uhr) im Bergstadion gegen den SV Türkgücü Kassel ist die Ausgangsposition ähnlich wie vor dem Heimspiel gegen den Aufsteiger Wettesingen/Breuna/Oberlistingen.

Es ist das Spiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenfünfzehnten und Vorletzten und vieles spricht dafür, dass die Partie ähnlich wie beim 3:0 gegen den Sportkreisrivalen verläuft. Die Gäste sind schwächer als in der Vorsaison und konnten von acht Spielen erst einmal gewinnen. Mit Spielertrainer Mehmet Gül haben sie einen sehr erfahrenen Spieler mit reichlich Verbandsligaerfahrung. Daneben gibt es in den Reihen von Türkgücü weitere gute, erfahrene Spieler, die aber Probleme bekommen dürften, wenn sie unter Druck gesetzt werden. Hier sollte der FSV klare Vorteile haben, wenn er auf eigenem Platz das Tempo hochhalten wird.

Dass die Elf von Trainer Jörg Reith diesen Gegner aber nicht unterschätzen darf, zeigte das letzte Spiel des SV, als er gegen den OSC Vellmar II aus einem scheinbar aussichtslosen 0:3-Rückstand noch bis auf 2:3 verkürzen konnte. Mit einer ähnlich konzentrierten Vorstellung wie gegen Wettesingen/Breuna/Oberlistingen sollten die Punkte jedoch im Bergstadion bleiben.

Auch wenn weiterhin Innenverteidiger Jan Kleinschmidt, Außenverteidiger Lukas Dittmann und Angreifer Tom Biedebach fehlen werden, stehen Reith genügend personelle Alternativen zur Verfügung, die den Konkurrenzkampf und die nötige Spannung aufrecht erhalten. So trafen im letzten Spiel nicht nur die beiden Torjäger Pascal Kemper und Florian Müller, sondern auch Linksverteidiger Lärs Krätschmer. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.