SG fährt selbstbewusst zum Aufsteiger

Krohne-Elf ist Gast bei Türkgücü

Hombressen/Udenhausen. Zum Wiederaufsteiger SV Türkgücü Kassel fährt die SG Hombressen/Udenhausen in die Nordstadt am Sonntag (15 Uhr) am sechsten Spieltag der Fußball-Gruppenliga.

Nach dem ersten Saisonsieg ist die Chance da für den Drittletzten, endlich in der Tabelle einen Satz nach vorne zu machen. Auch Gegner Türkgücü hat sich nach einem guten Saisonstart durch zuletzt zwei Niederlagen im unteren Tabellenbereich eingefunden, mit einem Zähler mehr als die SG. Nicht zu hoch möchte SG-Co-Trainer Dominik Lohne die Pokalniederlage in Balhorn bewerten. Am Sonntag werde sein Team wieder ein ganz anderes personelles Gesicht zeigen. Nachdem Oberenzer und Uffelmann im Aufbautraining sind, bekommt Cheftrainer Tobias Krohne demnächst wieder personelle Alternativen.

Doch nun gilt es erst einmal das wieder gewonnene Selbstvertrauen zur Schau zu stellen. Positiv könnten die Vereinigten aus dem letzen Spiel auch mitnehmen, dass sie endlich wieder zu Null gespielt hätten, nach zuvor sieben Gegentoren in drei Spielen. „Wenn wir wieder so kompakt auftreten werden wir aus Kassel etwas Zählbares mitnehmen“, glaubt Lohne, der selbst von Wadenproblemen geplagt ist. Sein Einsatz am Sonntag ist fraglich. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.