Wattenbach tritt in Hombressen an

Krohne-Elf SG Hombressen/Udenhausen setzt auf Heimstärke

Wieder dabei: Christoph Geule von Hombressen/Udenhausen kann heute gegen Wattenbach spielen.

Hombressen. Die SG Hombressen/Udenhausen empfängt am Dienstag (15 Uhr) in der Fußball-Gruppenliga die TSG Wattenbach.

Wieder ein Gegner, gegen den die Krohne-Schützlinge punkten müssen, wenn sie ihren Anspruch, unter den ersten Fünf der Liga mitzumischen, gerecht werden wollen. Das 0:0 bei Weidenhausen II war nicht so recht nach dem Geschmack der Verantwortlichen, aber auch unter dem Strich nicht so schlecht, weil die Adler-Reserve sich auch im einstelligen Bereich platziert hat. Doch nun ist wieder Heimspiel angesagt und da ist die SG noch ungeschlagen. „Wir müssen einfach kühlen Kopf bewahren, unsere Spieler wissen was sie können“, ist Edgar Schmidt, sportlicher Leiter der Vereinigten, davon überzeugt, dass sich diesmal wieder eine angriffslustigere Mannschaft präsentieren wird, als wie am letzten Samstag. Denn nach vorne muss auf alle Fälle wieder mehr kommen, stellt Schmidt klar. Deswegen kommt den Vereinigten bestimmt auch die Rückkehr von Dominik Lohne gelegen, der schon mal einen 15-minütigen Kurzeinsatz in Weidenhausen hatte. Außerdem ist Christoph Geule zurückgekehrt.

Letzte Saison gewann die Krohne-Elf mit 3:1 daheim gegen Wattenbach. Nach einem katastrophalen Saisonauftakt mit sechs Niederlagen hintereinander hat sich die TSG unter ihrem neuen Trainer Osman Duygu zuletzt etwas gefestigt und vor allem auswärts überzeugen können, das sollte als Warnung für die Vereinigten gelten. Die haben jedoch mit nur drei Punkten auf den dritten Platz nach wie vor gute Aussichten, sich wieder dort einzufinden wo sie letzte Saison waren. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.