Mit der Abwehrarbeit ist der Co-Trainer zufrieden - Sonntag kommt Kellerkind Rengershausen

Lohne fordert Steigerung im Angriff

Hofft auf seinen Einsatz gegen Rengershausen: Jonas Krohne wurde zuletzt von Rückenproblemen geplagt. Foto:  Hofmeister

Hombressen. Am Sonntag trifft Fußball-Gruppenligist SG Hombressen/Udenhausen im Heimspiel auf den TuSpo Rengershausen. In Hombressen erwartet den Aufsteiger eine in den letzten Wochen häufig wiederkehrende Situation. Aufgrund der Tabellenkonstellation fällt ihm die Favoritenrolle zu. Die Gegner verlegen ihr Augenmerk vornehmlich auf Defensive und Konterfußball. Darüber hinaus hat sich in der Liga rumgesprochen, dass die Vereinigten allergisch auf eine aggressive, kampfbetonte Spielweise reagieren. So ist auch gegen das abstiegsgefährdete Team aus dem Baunataler Stadtteil mit einer schweren Partie zu rechnen. Zudem ist die personelle Lage weiter angespannt. Neben den ohnehin verletzungs-, urlaubs- oder berufsbedingt fehlenden Spielern drohen die beiden beim 4:1-Hinspielsieg erfolgreichen Jonas Krohne und Dominik Lohne auszufallen. Krohne musste am Mittwoch gegen Vellmar den Platz wegen Rückenproblemen verlassen.

Für den grippegeschwächten Lohne reichte es nur zu einem Kurzeinsatz.

Definitiv fehlen wird Nico Töppel, der sich in der hektischen Schlussphase gegen den OSC einen Platzverweis einhandelte.

Dennoch geht der Gastgeber guten Mutes in das Match. Spielführer Nils Hofmeyer sprach nach dem Spiel unter der Woche von einer „deutlichen Steigerung gegenüber Sonntag. Auf der Leistung können wir aufbauen.“ Ähnlich schätzt sein Co-Trainer und Mitspieler Dominik Lohne die Lage ein: „Defensiv war es gegen Vellmar schon wieder deutlich besser. Offensiv müssen wir uns steigern und die Bälle konsequenter zu Ende spielen. Daran werden wir arbeiten, um mit einem Dreier im Rücken gestärkt in die schweren Spiele gegen Sandershausen und Dörnberg zu gehen.“ (zjb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.