FSV Wolfhagen läuft am Sonntag beim Tabellennachbarn Reichensachsen auf

Michels: Müssen uns steigern

Auswärts im Einsatz: David Michels (links) reist mit Wolfhagen zum Tabellennachbarn Reichensachsen. Foto:  Michl

Wolfhagen. David Michels, der in dieser Woche für den im Urlaub weilenden Trainer Michael Briehl das Training beim Fußball-Gruppenligisten FSV Wolfhagen leitete, redet nicht um den heißen Brei herum. „Wenn wir am Sonntag beim direkt vor uns platzierten SV Reichensachsen etwas mitnehmen wollen, dann muss die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht gegenüber der 0:1-Heimvorstellung gegen Calden/Meimbressen zeigen.“ Gegen die SG lief nicht viel zusammen. Mit leichtfertigen Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung, fehlerhaften Lauf- und Passwegen, mangelhaftem Zweikampfverhalten und einer drucklosen Offensive machten es die FSV-Kicker dem Gegner leicht.

Dass Wolfhagen auch anders agieren kann, dies wollen Michels und seine Mitspieler beim Tabellenachten ab 15 Uhr unter Beweis stellen.

An den Gegner haben die Rot-Weißen gute Erinnerungen, behielten sie in der Vorrunde doch durch die Treffer von Timo Wiegand, Kamil Turan und Kastriot Sogojeva mit 3:1 die Nase vorne.

„Das Rückspiel wird deutlich schwerer“, meint Michels mit Blick auf die Ergebnisse von Reichensachsen in vertrauter Umgebung. Sieben von elf Heimspielen wurden gewonnen. Insgesamt verbuchte die Elf 23 ihrer derzeitigen 33 Zähler vor eigener Kulisse.

Neben den Langzeitverletzten wird krankheitsbedingt auch Björn Thordsen nicht im Kader stehen.

Ein ganz großes Fragezeichen muss aus beruflichen Gründen hinter den Einsatz von Timo Wiegand gesetzt werden. „Sein Fehlen würde uns schon verdammt weh tun.“ Wieder mit an Bord ist Andrè Nordmeier, der aber zwei Wochen lang nicht mittrainieren konnte. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.