Fußball-Gruppenligist Vollmarshausen mit Trainer Sturm hoffen auf weniger turbulente Saison als zuletzt

Nicht wieder bis zum Ende zittern

Trainer Bernd Sturm (2. v.l.) präsentiert seine Neuen: (von links) Chris Maurer, Sead Hadzic, Torwart-Trainer Dittmar Rutt und Samil Eligür. Foto: Schmidt/nh

Lohfelden. Zum Abschluss der vergangenen Saison schaffte Fußball-Gruppenligist FSK Vollmarshausen soeben über die Relegationsspiele gegen Altenlotheim noch den Klassenerhalt. So sagt dann auch Trainer Bernd Sturm im Hinblick auf die kommende Spielzeit: „Es soll nur nicht wieder bis zum Schluss gezittert werden.“

Auf den ersten Blick sind allerdings kaum Änderungen gegenüber der vergangenen Spielzeit zu erkennen. Der Verein hat zwei Abgänge zu verzeichnen, denen drei unspektakuläre Neuverpflichtungen gegenüberstehen. „Wir hatten ja kein Qualitätsproblem im letzten Jahr, sondern mehr ein organisatorisches“, blickt Sturm noch einmal zurück.

Im Klartext will der Coach damit sagen, dass immer wenn er hoffte, alle an Bord zu haben, Spieler wegen persönlicher Vorhaben nicht zur Verfügung standen. So ist Sturms Wunsch gut zu verstehen, wenn er sagt: „Ich wünsche mir ein besseres Zeitmanagement meiner Spieler.“

Ein Wort zu den Neuen: Zunächst ist da Sead Hadzic. Der mittlerweile 35 Jahre alte Mittelfeldmann soll in Sturms System den Staubsauger vor der Abwehr spielen, Samil Eligür ist als Allrounder im Mittelfeld auf jeder Position einsetzbar. Chris Maurer soll sich als Jüngster des Trios an das Niveau in der Liga gewöhnen. Einen Abwehrspieler und einen Co-Trainer wollen sie bei der FSK zeitnah noch verpflichten. „Wegen der Relegation hatten wir bei der Kaderplanung wenig Zeit, frühzeitig die Weichen zu stellen“, stellt Vorstandssprecher Holger Voss treffend fest und sagt weiter: „Dennoch sollte unser Kader in der Lage sein, problemlos die Liga zu halten.“

Zum Auftakt der Vorbereitung unterlag das Team gegen Körle mit 1:3 und nimmt derzeit am eigenen Söhre-Turnier (siehe unten) teil. Nach zwei Niederlagen in der Vorrunde geht es am Samstag nur noch um Platz fünf.

Vorbereitungsspiele

Neben dem Pokalspiel gegen Anadoluspor sind für den Gruppenligisten FSK Vollmarshausen noch weitere Vorbereitungspartien gegen Melsungen und Felsberg vorgesehen, ehe sich zum Punktspielauftakt am 6. August der FSV Wolfhagen an der Erlenstraße vorstellt.

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.