Niederlage für Hüter-Elf

Horst Schmidt (65) ist unser Experte für Besonderheiten im lokalen Fußball

Am Sonntag trafen im Spitzenspiel der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 2) die TSG Sandershausen und der FC Bosporus aufeinander, bekanntermaßen gewann die TSG Sandershausen überraschend mit 1:0 gegen den Spitzenreiter.

Vor fünf Jahren waren die Teams noch zwei Ligen auseinander. Damals unterlag auf den Tag genau die TSG Sandershausen mit Trainer Bernd Hüter beim damaligen Zweiten TSV Wolfsanger, gecoacht vom heutigen Rothwestener Trainer Patrick Klein mit 0:5 (0:2). Nima Latifiahvas, der zurzeit für Türkgücü Münden in der Kreisliga A auf Torejagd geht, war in der Partie vierfacher Torschütze. Den fünften Treffer trug der heutige Spieler vom FC Bosporus, Markus Neumann, bei.

Zur gleichen Zeit unterlag im Nordstadtstadion der FC Bosporus in Spiel der Kreisliga A (Gruppe 1) dem damaligen Spitzenreiter Anadoluspor mit 1:3. Bosporus belegte damals den achten Tabellenplatz und war damit fünf Ränge besser platziert als die Reserve des Gegners vom Sonntag.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.