Calden/M. tritt in Reichensachsen an

Pfaffenbach steht im Tor der SG

Daniel Pfaffenbach

Calden. Beim Aufsteiger SV Reichensachsen geht es in der Fußball-Gruppenliga am Sonntag (15 Uhr) für die SG Calden/Meimbressen weiter.

Als Tabellendritter kann die SG beim Achten mit viel Selbstbewusstsein antreten. Allerdings spielt der Aufsteiger bisher eine sehr gute Rolle und hat sich schon weit von der Abstiegszone abgesetzt. 17 Punkte holte die Elf auf dem heimischen Kunstrasen, nur der FSV Dörnberg gewann bisher dort. Auch bei der 1:3-Niederlage in der Vorrunde in Calden enttäuschten sie nicht.

Caldens Trainer Jens Alter muss sein Team nach der Winterpause schon wieder umkrempeln, weil mit Steven Berndt und Dennis Schardt zwei Leistungsträger aus beruflichen Gründen nicht mehr wie gewohnt zur Verfügung stehen. „Beide sind herbe Verluste für uns. Steven war ein Garant für gefühlte 60 Prozent unserer Punkte und Dennis hat die klassische 6er-Position bei uns hervorragend ausgefüllt“. Für Berndt soll Rückkehrer Daniel Pfaffenbach das Tor hüten.

Erfreulich ist, dass Abwehrroutinier Sascha Heckmann nach langer Verletzungspause in den Testspielen wieder einsatzfähig war. Dennoch sind die Vereinigten weiterhin vom Verletzungspech geplagt, beispielsweise hinter Knoll und Mackewitz steht ein großes Fragezeichen.

„Aus Reichensachsen wollen wir aber nicht ohne etwas Zählbares zurückkehren und wir kommen auch auf Kunstrasen zurecht, das haben wir in der Vorrunde unter anderem in Heiligenrode gezeigt“, meint Alter. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.