Im Kampf um drei Punkte baut Caldens Trainer Jens Alter auch auf Gespräche

Reden, kämpfen und wieder siegen

Gesprächsbedarf: Nach dem Abschlusstraining wird sich Trainer Jens Alter mit seinen Spielern zusammensetzen und mit ihnen nach Lösungen suchen, wie man den nächten Gegner bezwingen kann. Foto:  Hofmeister

Calden. Das nächste Heimspiel der SG Calden/Meimbressen in der Fußball-Gruppenliga findet am Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund statt. Durch die 0:3-Niederlage gegen die TSG Sandershausen rutschten die Vereinigten in der Tabelle von Rang drei auf fünf ab. Caldens Trainer Jens Alter will seine Truppe wieder aufrichten, nach dem es zuletzt mit drei Niederlagen in vier Spielen doch etwas abwärts ging. „Wir werden im Abschlusstraining heute Abend viel miteinander reden“, kündigt Alter an.

„Der Aufsteiger aus dem Werra/Meißner-Kreis ist ein unbequemer Gegner“, glaubt der Routinier, dessen Team beim 2:1-Sieg im Hinspiel große Mühe hatte den Gegner auf Distanz zu halten. „Das dürfte am Wochenende wohl ein Kampfspiel werden.“ Der Gegner hatte am vergangenen Wochenende spielfrei und wird wesentlich frischer als der Tabellenfünfte in die Partie gehen. Vor der Spielpause holte Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund wertvolle Punkte für den Klassenerhalt, besonders der 1:0-Sieg gegen die derzeit in Top-Form agierenden Grebensteiner ließ aufhorchen. Dadurch hat die Elf von Trainer Werner Heidemüller erst einmal Luft im Abstiegskampf bekommen und den Abstand zum gefährdeten Bereich auf sechs Punkte erhöht.

Calden/Meimbressen hat zuletzt die Chance verpasst, den Anschluss zum Relegationsplatz zu verkürzen. Dieser war nicht das Ziel der Mannschaft, doch mit fünf Punkten Rückstand ist er immer noch greifbar. Ein Sieg am Sonntag wäre nicht nur gut für die angeknackste Moral, sondern auch für die Tabellensituation. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.