Gruppenligen: Vellmar II muss beim 1:6 Lehrgeld zahlen - Baunatal II überrascht

Sandershausen marschiert

Traf nach langer Verletzungspause: Tim Henning. Foto: rwx/nh

Kassel. Während in der Fußball-Gruppenliga (Gruppe 1) vier Partien den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer fielen, fanden in Gruppe zwei sogar sieben Begegnungen statt. Überraschend dabei der 3:2-Erfolg von Kellerkind KSV Baunatal in Bad Wildungen/Friedrichstein. GRUPPE 1

SG Bad Wildungen/Fr. - KSV Baunatal II 2:3 (1:3). Nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Spieltag gegen Spitzenreiter Eintracht Baunatal gingen die Platzherren favorisiert in die Partie. Die Gäste um Trainer Mikaeil Shikh Shihni ließen sich davon nicht beeindrucken und übernahmen schnell die Initiative. Auch vom Ausgleichstreffer ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Erst nach dem Anschlusstor zum 2:3 stand der KSV unter Druck, schaffte es am Ende aber seinen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Runden zu bringen. • Tore: 0:1 H. Jalilyan (13.), 1:1 Wathling (36.), 1:2 Cho (39.), 1:3 H. Jalilyan (44.), 2:3 Bruder (75.).

GRUPPE 2

FSK Vollmarshausen - TSG Fürstenhagen 3:1 (2:0). Nachdem bis zur Pause alles klar zu sein schien, machte Domenic Appel mit seinem Treffer kurz nach der Pause die Partie noch mal spannend. Erst der eingewechselte Tim Henning erlöste die Gastgeber mit seinem Treffer in der Nachspielzeit. Es war im Übrigen Hennings erster Einsatz nach einer langwierigen Verletzungspause. • Tore: 1:0 Voss (20.), 2:0 Zappe (21.), 2:1 Appel (47.), 3:1 Henning (90.+4).

OSC Vellmar II - Tuspo Grebenstein 1:6 (0:4). Bereits bis zur Pause hatte der überlegene Tabellenzweite den Sack zugemacht. Vellmar hingegen fand nach den frühen Gegentoren in der ersten Viertelstunde überhaupt nicht statt. • Tore: 0:1 Frey (10.), 0:2 Kayal (16./ET), 0:3 Frey (33./FE), 0:4 Ungewickel (34.), 0:5 Belarbi (84.), 1:5 M. Kahl (85.), 1:6 Ungewickel (88.).

TSV Heiligenrode - TSG Wattenbach 4:2 (1:1). Der Tabellenletzte aus der Söhre machte den favorisierten Gastgebern lange Zeit das Leben schwer. Heiligenrode ließ reihenweise gute Möglichkeiten liegen und schlug erst gegen Spielende Kapital aus seiner Überlegenheit. • Tore: 0:1 Janek (31.), 1:1 Hille (44.), 2:1 Henkel (70.), 3:1 Joedecke (82.), 3:2 Bosse (89.), 4:2 Rümenap (90.).

SV Türkgücü - TSG Sandershausen 0:3 (0:0). Bis zum Seitenwechsel tat sich der Spitzenreiter gegen Aufsteiger Türkgücü schwer, sein Spiel zu entwickeln. Das sollte sich nach dem Seitzenwechsel ändern. Mehr und mehr nahm die TSG das Heft in die Hand und nach dem Führungstreffer von Tobias Rühlmann war die Sache bereits gelaufen. Sascha Hebold und Bruno Luis machten mit ihren Treffern den Deckel endgültig drauf. • Tore: 0:1 Rühlmann (67.), 0:2 Hebold (77.), 0:3 Luis (90.).

SV Reichensachsen - FC Bosporus 3:1 (0:1). Nach fünf erfolgreichen Spielen in Folge erlitt der FC Bosporus einen Rückschlag im Kampf um Relegationsplatz zwei. Bis zur Pause bestimmten die Gäste das Geschehen und gingen auch verdient durch Can Yilmaz in Führung. Nach dem Seitenwechsel war es ein anderes Spiel. Die Gastgeber nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand, glichen verdient aus und machten am Ende mit zwei Treffern den verdienten Sieg perfekt. • T ore: 0:1 Yilmaz (27.), 1:1 Röder (52.), 2:1 Figr (85.), 3:1 Cerny (90.).

Außerdem spielen:

FSV Wolfhagen - SV Weidenhausen II 1:1 (0:0). • Tore: 1:0 Turan (55.), 1:1 Steinmetz (88./FE). (sdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.